| News England

1 Jahr nach Schädelbruch: Karriereende für Ryan Mason

13. Februar 2018

author:

1 Jahr nach Schädelbruch: Karriereende für Ryan Mason

Am 22. Januar 2017 erlitt Hull-Profi Ryan Mason nach einem Zusammenprall mit Chelsea-Verteidiger Gary Cahill einen Schädelbruch. Stundenlang war der Gesundheitszustand des Mittelfeldspielers ungewiss, zwei Tage nach der Horrorverletzung konnte er im Krankenhaus aber schon wieder etwas gezwungen lächeln. 

Bei seinem Unfall profitierte Mason seinerzeit von Regularien, die seit drei Jahren in der Liga speziell für den Umgang mit Kopfverletzungen im Stadion gelten. Dazu gehört unter anderem die Vorschrift, dass jeder Verein bei Spielen einen dritten Arzt im Stadiontunnel haben muss, der bei Frakturen am Schädel seine Einschätzung abgibt.

(Photo by Clive Mason/Getty Images)

Karriereende unausweichlich

Zunächst hieß es, dass Mason seine Karriere wohl irgendwann würde fortsetzen können. Angedacht war, ähnlich wie bei Petr Cech, dass er mit einem entsprechenden Helm aufläuft. Heute Vormittag gab der Verein in einem offiziellen Statement bekannt, dass Ryan Mason seine Karriere mit sofortiger Wirkung beenden muss. Unter Rücksrpache mit zahlreichen weltbekannten Neurologen und Neuro-Chirurgen wurde darauf hingewiesenen, dass eine Rückkehr zum Profifußball nicht ratsam wäre.

Redakteur
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.