| News | Spotlight Italien

Flop-Transfer des Jahres: André Silva

31. Dezember 2017

author:

Flop-Transfer des Jahres: André Silva

Wer war 2017 der beste Spieler, wer die beste Mannschaft? Was waren die Top-, bzw. Flop-Transfers? Darüber diskutierte die Redaktion um Chris McCarthy, Marius Merck, Manuel Behlert, David Theis, Nico Scheck und Moderator Christian in einem 90PLUS On Air Spezial vor einer Woche.

Nun ist die Entscheidung gefallen, ihr habt abgestimmt und aus unseren persönlichen Nominierungen die Sieger ermittelt.

 

2. Flop-Transfer

Ihr habt entschieden! Mit 38,11% der Stimmen ist André Silva vom AC Milan der Flop-Transfer des Jahres

[totalpoll id=”58186″ fragment=”results”]

 

André Silva

(Juli 2017, 38 Millionen Euro, FC Porto -> AC Milan)

(Photo by Marco Luzzani/Getty Images)

In der Spielzeit 2016/17 machte der junge Portugiese Andre Silva beim FC Porto auf sich aufmerksam, erzielte 21 Tore, 4 davon in der Champions League. In Portugal galt er schnell als der neue Hoffnungsträger, der die Rolle als Mittelstürmer in der Nationalmannschaft über Jahre hinweg ausfüllen kann. Im Sommer fädelte die Berateragentur “Gestifute” (Football Leaks-Lesern dürfte sie bekannt vorkommen) einen Deal ein und Silva wurde für fast 40 Millionen Euro zum besonders kaufwütigen AC Mailand transferiert.

Er sollte eines der Gesichter des Umbruchs, der Revolution der “Rossoneri” sein, enttäuschte aber bisher ähnlich wie der runderneuerte Verein. 8 Pflichtspieltore konnte er zwar erzielen, allerdings in der Europa League und in der Qualifikationsrunde gegen eher unterdurchschnittliche Gegner. In der Liga ging er bisher komplett leer aus, wurde häufig herausrotiert oder kam erst als Joker, hat noch extrem viel Luft nach oben.

Manuel Behlert

 

Hier geht es zu den Nominierungen…

 

 

Redakteur
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.