| News Deutschland Italien

AC Mailand | Kontakt zu Max Meyer

13. Juni 2018

author:

AC Mailand | Kontakt zu Max Meyer

Seit einigen Wochen ist bereits klar, dass Max Meyer den FC Schalke 04 im Sommer ablösefrei verlassen wird. Monatelang hatten sich die Vertragsgespräche hingezogen, am Ende konnte man sich nicht einigen. Offen ist allerdings, wo es den 22-jährigen zieht. Zuletzt kursierten lose Gerüchte, dass die TSG aus Hoffenheim an Meyer interessiert sei, nun schaltet sich der AC Mailand mit ein.

Nach Informationen des italienischen Journalisten Alfredo Pedullá habe der 18-fache italienische Meister Kontakt zu Meyer und seinem Berater Roger Wittmann aufgenommen. So befinden sich Mailands Sportdirektor Massimiliano Mirabelli und Trainer Gennaro Gattuso derzeit in Russland und wollen erst nach ihrer Rückkehr eine Entscheidung darüber treffen, ob Meyer zum Transferziel erklärt wird.

 

Financial Fairplay als Hürde?

Problematisch aus Sicht der “Rossoneri” könnte allerdings das Financial Fairplay werden. Im letzten Sommer hatten die Italiener ein Transferminus von 155 Millionen Euro zu verbuchen und warten nun auf eine Entscheidung der UEFA. Dem Tabellensechsten der Serie A der letzten Saison droht unter anderem ein Ausschluss aus der Europa League. Damit könnte der AC Mailand wichtige Einnahmen verlieren, die sie aber für neue Verpflichtungen dringend benötigen. Zwar ist Meyer ablösefrei zu haben und es könnte zudem auch noch der eine oder andere Spieler bei den Mailändern verkauft werden, doch die Gehaltsforderungen aus dem Lager Meyer sollen exorbitant hoch sein, ganz zu Schweigen von dem Handgeld. Laut dem Bericht stehe eine Gehaltsforderung von rund acht Millionen Euro pro Jahr im Raum.

 

(Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.