| News Deutschland England

Arsenal | Angebliche Einigung mit BVB wegen Sokratis

8. Juni 2018
Marius Merck

author:

Arsenal | Angebliche Einigung mit BVB wegen Sokratis

Schon seit längerer Zeit deutet ziemlich viel auf einen Transfer von Sokratis zu den “Gunners” hin. Auf der Insel wird nun berichtet, dass sich Arsenal und Borussia Dortmund über den Wechsel geeinigt haben. Die Verkündung soll allerdings noch auf sich warten lassen.

 

Dreijahresvertrag?

Wie der “Telegraph” berichtet, haben beide Klubs eine Einigung wegen Sokratis erzielt. Demnach werden die Londoner rund 18 Millionen Euro Ablöse an den BVB überweisen. Diese wäre der zweite Neuzugang für die “Gunners”, nachdem vor kurzem die Unterschrift von Stephan Lichtsteiner (ablösefrei von Juventus) verkündet wurde. Der Wechsel des Griechen soll allerdings erst im kommenden Monat bekannt gegeben werden.

Nach Informationen des Blattes wird Sokratis einen Dreijahresvertrag unterschreiben. Der 29-Jährige stand in Dortmund nur noch bis 2019 unter Vertrag. Nachdem keine Einigung über eine Verlängerung erzielt werden konnte, wurde schon seit längerer Zeit mit einem Abgang gerechnet. So soll auch Manchester United an dem Innenverteidiger interessiert gewesen sein, wie der Vater des Spielers kürzlich äußerte. Das Rennen hat aber nun anscheinend Arsenal gemacht.

In der englischen Hauptstadt ist nach dem bevorstehenden Karriere-Ende von Per Mertesacker ein Platz in der Innenverteidigung frei geworden. Sokratis spielte seit 2013 für den BVB. Damit würde Chefscout Sven Mislintat nach Pierre-Emerick Aubameyang und Henrikh Mkhitaryan bereits den dritten Ex-Dortmunder zu Arsenal lotsen – und dies gerade mal ein gutes halbes Jahr nach seiner Ankunft.

(Photo by Maja Hitij/Bongarts/Getty Images)

Marius Merck

Chefredakteur Twitter
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.