| News Deutschland England

Arsenal | Meyer wegen fraglicher Wilshere-Zukunft eine Option?

30. März 2018

author:

Arsenal | Meyer wegen fraglicher Wilshere-Zukunft eine Option?

Im Mittelfeld der “Gunners” könnte sich demnächst eine (größere) Lücke auftun. Anscheinend wird bei dem Klub auch einem Deutschen zugetraut, diese zu schließen.

 

Wilshere erwägt andere Optionen

Die Aussagen von Christian Heidel bei der Pressekonferenz am Donnerstag haben wenig Raum für andere Spekulationen gelassen: Es läuft wohl alles auf einen ablösefreien Abgang von Max Meyer am Saisonende hinaus. Das Eigengewächs hat zwar weiterhin ein Angebot der Schalker vorliegen, wünscht sich aber wohl kein weiteres Gespräch.

Eigengewächs, auslaufender Vertrag, Mittelfeldspieler – die Situation um Jack Wilshere bei Arsenal wirkt fast wie Blaupause der eben beschriebenen. Wie der “Telegraph” berichtet, ist eine mögliche Einigung zwischen Klub und Spieler immer noch nicht in nächster Zeit zu erwarten. Wilshere soll unzufrieden mit den angebotenen, reduzierten Bezügen sein, was allerdings aus Sicht der “Gunners” nur logisch erscheint: Zu häufig war der Engländer in den letzten Jahren verletzt, als das man ihm weiterhin ein Grundgehalt in der alten Größenordnung vernünftigerweise bieten könnte.

(Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)

Auf Seiten von Wilshere soll es für dieses Vorgehen kein Verständnis geben, weswegen bei ihm nun auch die Bereitschaft bestehe, sich andere Offerten anzuhören. Das Blatt stellt hierbei unter einigen Team die Option Everton ein wenig heraus, verzichtet aber in diesem Zusammenhang auf eine Begründung für diese Annahme. Wegen eben dieser Lage soll sich Arsenal mit Meyer beschäftigen. Allerdings kann man zumindest davon ausgehen, dass die “Gunners” mit diesem Interesse bei einem ablösefreien Spieler dieser Güteklasse nicht alleine sind.

Man muss hier auch bedenken: Die Möglichkeit auf eine Teilnahme in der Champions League 2018/19 ist aktuell auf Schalke ungleich höher, auch wenn Arsene Wenger und sein Team diese Option noch über die Europa League verbleibt. Die Zeitung fügt hier ebenso noch an, dass auch die Zukunft von Aaron Ramsey über den kommenden Sommer hinaus fraglich sein soll. Der Vertrag des Walisers endet 2019, die Fortschritte über eine Verlängerung verliefen demnach bisher ähnlich erfolglos, wie bei Wilshere.

Daneben kann auch kaum abgeschätzt werden, ob Santo Carzola nach seiner unglaublich schwere Verletzung überhaupt jemals sein altes Niveau wiederfinden kann. Der Spanier fehlt nun mittlerweile schon seit 18 (!) Monaten. Aus diesen Gründen könnte bald ein Vakuum im Mittelfeld des amtierenden englischen Pokalsiegers geben, weshalb der Blick eben auf Meyer gefallen sein soll.

Chefredakteur
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.