Atletico-Scouts beobachteten Timo Werner

Timo Werner wechselte im Sommer 2016 für 10 Millionen Euro vom VfB Stuttgart zu RB Leipzig. In der vergangenen Saison spielte er phasenweise absolut überragend, auch diese Saison ist sehr stark. 28 Spiele, 14 Tore und 4 Vorlagen stehen bisher auf dem Konto des Nationalspielers, dessen Vertrag bei RBL noch bis 2020 läuft. 

Wie die “Bild” berichtet saß ein Scout von Atletico Madrid am vergangenen Freitag auf der Tribüne in Leipzig, als RB mit 2:0 gegen den FC Augsburg gewann. Ralf Rangnick betonte zuletzt immer wieder, dass Timo Werner nicht abgegeben werden soll, der Vertrag wurde aber auch noch nicht verlängert.

Bei der WM ins Schaufenster?

Zwar befinden sich beide Parteien laut Ralf Rangnick in Gesprächen, aber eine konkrete Wasserstandsmeldung gab es zuletzt nicht. Atletico könnte Werner als einen potenziellen Ersatz für Antoine Griezmann auf dem Zettel haben, der den Verein in den kommenden Transferperioden verlassen dürfte. Zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht davon auszugehen, dass es sich hierbei schon um ein konkretes Interesse handelt, sondern, dass Atletico sich auf alle Szenarien vorbereiten will.

(Photo by ROBERT MICHAEL/AFP/Getty Images)

Werner dürfte nicht der einzige Spieler sein, der von den Scouts der Rojiblancos beobachtet wird. Und sollte konkretes Interesse bestehen, muss sehr, sehr tief in die Tasche gegriffen werden. Leipzig sollte indes alles daran setzen den Vertrag noch vor der Weltmeisterschaft zu verlängern, ehe sich Timo Werner dort noch weiter in den Vordergrund spielt.

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.