Benitez: Keine Vertragsverlängerung im Januar

Rafael Benitez ist bei Newcastle United noch mit einem Vertrag bis 2019 ausgestattet, trotzdem denkt der Klub über eine Verlängerung mit dem Spanier nach. Newcastle befindet sich im Abstiegskampf und steht auf Platz 15, Benitez fordert den ein oder anderen Neuzugang. Aus den vorhandenen Mitteln macht er aber bisher viel, man ist zufrieden mit seiner Arbeit. 

Doch nun soll der Spanier laut dem “Telegraph” mitgeteilt haben, dass er im Januar nicht für Vertragsverhandlungen zur Verfügung steht. Benitez verdient rund 6 Millionen Pfund im Jahr, zuletzt soll das Verhältnis zu Mike Ashley etwas gelitten haben.

(Photo by Ian MacNicol/Getty Images)

Transfers sind wichtig

Besonders das Vorgehen auf dem Transfermarkt und das fehlende Budget für Neuverpflichtungen soll Benitez sauer aufgestoßen haben. Zudem stockt der Verkauf des Klubs, der neues Budget generieren würde, weiterhin. Eine Lösung in der Frage ist zwar denkbar, aber nicht in den kommenden Tagen zu erwarten. Benitez forderte indes bereits Ende der letzten Woche noch 3-4 neue Spieler, um in den verbleibenden Spielen gewährleisten zu können, dass der Klassenerhalt gesichert wird. Zuletzt war Newcastle sich bereits mit Andros Townsend einig, der Klub “verbockte” den Transfer aber. Bis zum Ende der Transferperiode müssen jetzt Lösungen gefunden werden.

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.