| News England Rest der Welt

Besiktas | Abschied von Talisca wohl beschlossene Sache – ManUtd wird genannt!

20. Mai 2018
Marius Merck

author:

Besiktas | Abschied von Talisca wohl beschlossene Sache – ManUtd wird genannt!

Anderson Talisca hat durch herausragende Leistungen bei Besiktas großes Interesse auf sich gezogen. Ein Verbleib des Leihspielers in Istanbul kann nach den gestrigen Aussagen von einigen Verantwortlichen mit ziemlicher Sicherheit ausgeschlossen werden. Es sieht ganz so aus, als führe sein Weg in die Premier League – zum Rekordmeister?

 

Günes äußert sich deutlich

In 47 Pflichtspielen für Besiktas erzielte der 24-Jährige starke 20 Treffer und bereitete acht weitere Tore vor. Der Offensivspieler ist zurzeit von Benfica Lissabon an den diesjährigen Achtelfinalisten der Champions League ausgeliehen. Dem Vernehmen nach besitzt Besiktas eine Kaufoption in der Höhe von rund 21 Millionen Euro, der türkische Verein soll jedoch nicht in der Lage sein, diese zu bezahlen. Daher wird das Leihgeschäft – sehr zum Ärger des Spielers, wie dieser gegenüber “A Bola” im Februar äußerte – im Sommer enden.

Besiktas-Trainer Senol Günel wurde gestern im Gespräch mit den anwesenden Journalisten recht deutlich, was die Zukunft des Spielers angeht. “Kartal Analiz” zitiert den Übungsleiter folgendermaßen: “Er wird wohl ein Konkurrent von Cenk Tosun (Anm.: im Winter zu Everton gewechselt) sein.” Als ein Journalist den Aufsteiger Wolverhampton Wanderers in die Runde warf, wurde Günes noch konkreter:

“Denke größer.”

Der türkische Journalist Firat Günayer gab daraufhin auf Twitter bekannt, dass sich Talisca mit Manchester United über einen Wechsel geeinigt haben soll. Ein Verbleib bei Benfica, wo Talisca noch bis 2020 unter Vertrag steht, scheint indes ausgeschlossen. Mit den “Red Devils” wurde Talisca in der jüngeren Vergangenheit schon häufiger in Verbindung gebracht. Daneben wird seinem Berater Carlos Leite eine enge Zusammenarbeit mit Jorge Mendes nachgesagt, welcher exzellente Kontakte zu United unterhält. So zählen unter anderem die Ex-Spieler Cristiano Ronaldo und Angel Di Maria zu seinen Klienten, auch der aktuelle Trainer José Mourinho steht bei Mendes unter Vertrag.

Aus diesem Grund wurde wohl auch Wolverhampton in die Runde geworfen, wo zurzeit zahlreiche Spieler von des portugiesischen Beraters tätig sind.

(Photo by JOHN MACDOUGALL/AFP/Getty Images)
Marius Merck

Chefredakteur
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.