BVB | Lucien Favre erteilt Stephan Lichtsteiner eine Absage

Noch wurde Lucien Favre nicht als neuer Trainer des BVB vorgestellt, dennoch ist er scheinbar bereits in die Planungen für die kommende Saison involviert. Stephan Lichtsteiner wechselt nicht nach Dortmund.

 

Kein Vertrag für Lichtsteiner

Nach sieben Jahren bei Juventus Turin muss sich Stephan Lichtsteiner (34) im Sommer einen neuen Verein suchen. Der Vertrag des Schweizers wird nicht verlängert. Zuletzt überlegte scheinbar Borussia Dortmund den Rechtsverteidiger zu verpflichten.

Doch aus dem Wechsel wird nichts, denn nach Informationen des Kicker hat der kommende Trainer des BVB sein Veto eingelegt. Demnach konnte sich Lucien Favre, aktuell noch bei OGC Nizza im Amt, nicht mit der Personalie Stephan Lichtsteiner anfreunden. Sowohl Dortmund, als auch der 98-fache Nationalspieler müssen sich daher nun anderweitig umsehen.

(Photo by Alex Livesey/Getty Images)

 

Beitrag teilen

Chris McCarthy

Chefredakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.