| News Deutschland England

BVB| Salihamidzic: FC Bayern wollte Sancho “sehr wohl” verpflichten

14. November 2018
Chris McCarthy

author:

BVB| Salihamidzic: FC Bayern wollte Sancho “sehr wohl” verpflichten

Im Sommer 2017 gelang Borussia Dortmund scheinbar ein absoluter Coup. Für lediglich acht Millionen Euro sicherte man sich die Dienste des englischen Top-Talents Jadon Sancho. Nach einem absoluten Traumstart in die laufende Saison konnte letzten Monat sogar sein Vertrag bis 2022 verlängert werden und das ohne Ausstiegsklausel. Nicht nur im Etihad Stadium, das Sancho auf der Suche nach Spielpraxis verließ, beobachtet man die Entwicklung des 18-Jährigen mit großem Zähneknirschen. Auch der FC Bayern hätte den 18-Jährigen gerne in den eigenen Reihen…

 

FC Bayern wollte Sancho “sehr wohl” verpflichten

„Wenn dir das die Quelle gesagt hat, musst du die Quelle kündigen“, erklärte Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic bei der berühmtberüchtigten Pressekonferenz des Rekordmeisters im Oktober. Gemeint war ein Bericht der Sportbild, in dem die Behauptung aufgestellt wurde, dass die Münchner von einer Verpflichtung Jadon Sanchos (18) absahen, da man nicht vollends von seinen Qualitäten überzeugt gewesen sei.

Der Verein bat um Richtigstellung. Diese folgte nun in der neusten Ausgabe des Sportmagazins in Form einer eidesstaatlichen Erklärung, ebenfalls durch Salihamidzic:

„Richtig ist, dass der FC Bayern München Jadon Sancho sehr wohl haben wollte und ihm deshalb ein Angebot gemacht hat, das leider nicht angenommen wurde” [Sportbild]

Vielmehr habe sich Sancho gegen einen Wechsel zu den Bayern entschieden. Kontakt zum Engländer habe es bereits während der Amtszeit von Pep Guardiola gegeben, unter dem Sancho 2017 bei den Cityzens keine Perspektive mehr sah.

(Photo PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

 

Chris McCarthy

Chefredakteur   Twitter
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.