Chelsea | Conte frustriert – Zwei Neuzugänge am Horizont

Die Frustrationen von Antonio Conte nehmen zu. Wollte der Italiener schon früh und aggressiv auf dem Transfermarkt zu Werke gehen, hat der FC Chelsea bisher noch keinen Neuzugang zu vermelden. Dies könnte sich bald ändern…

 

Conte frustriert

Trotz Meisterschaft in Jahr eins an der Seitenlinie des FC Chelsea: Antonio Conte (47) ist frustriert. Der Übungsleiter der Londoner hat größeres vor und möchte seinen Kader auf die zusätzliche Belastung der Champions League vorbereiten.

Neuzugänge lassen allerdings auf sich warten, Verhandlungen mit Transferzielen verlaufen zäh.  Dies ist auch ein Grund dafür, dass Conte bis heute nicht auf die Versuche der Blues, den Vertrag des Trainers vorzeitig zu verlängern, eingegangen ist. Nun könnte sich die Stimmung des Italieners etwas entspannen…

(Photo by Shaun Botterill/Getty Images)

 

Neuzugänge am Horizont

Wie der Guardian heute berichtet macht der FC Chelsea bezüglich zweier Transferziele große Fortschritte. Demnach ist von einem verbesserten Angebot in der Höhe von 63 Millionen Euro für Alex Sandro (26) auszugehen. Eine Summe, die Juventus zum Verkauf bewegen könnte. Der brasilianische Außenverteidiger  soll ein Upgrade zu Marcos Alonso (26) darstellen.

Auch die zähen Bemühungen um Tiemoué Bakayoko (22) könnten sich laut der Tageszeitung endlich auf der Zielgeraden befinden. Der Mittelfeldspieler der AS Monaco soll für 45 Millionen Euro Ablöse den Konkurrenzkampf in der Zentrale der Engländer erhöhen.

In Sachen Romelu Lukaku (24) ist weiterhin kein Deal in Sicht. Der FC Everton verlangt eine Weltrekord-Ablöse für den belgischen Stürmer.

(Photo by PASCAL GUYOT/AFP/Getty Images)

Allmählich scheint der FC Chelsea auf dem Transfermarkt anzukommen. Vielleicht unterzeichnet Conte dann auch den neuen Fünfjahresvertrag, der ihn zum bestbezahltem Trainer der Vereinsgeschichte machen wird.

Beitrag teilen

Chris McCarthy

Chefredakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.