| News England

Chelsea: Viele Namen, kein Vollzug

22. August 2017
Manuel Behlert

author:

Chelsea: Viele Namen, kein Vollzug

Antonio Conte und Chelsea suchen definitiv noch neue Spieler. Der Kader ist in der Breite nicht groß genug und auf verschiedenen Positionen könnte noch Nachholbedarf bestehen. Conte bekräftigte zuletzt häufig seinen Unmut, der Verein versucht derzeit alles möglich um die Wünsche des Trainers zu erfüllen. Es kursieren viele Namen, aber einen Abschluss gibt es noch nicht. 

In den englischen Medien ist immer wieder die Rede von drei neuen Spielern, die noch in diesem Sommer bei den “Blues” unterschreiben könnten. Die Klubverantwortlichen rund um Marina Granovskaia, die eine wichtige Position im Management inne hat, haben sich laut dem “Telegraph” erst kürzlich beraten, arbeiten nun am Durchbruch auf dem Transfermarkt.

(Photo by Thananuwat Srirasant/Getty Images for ICC)

Barkley, Cedric, Drinkwater…

Das Transferfenster ist nicht einmal mehr 10 Tage geöffnet, die Zeit drängt also. Chancenlos ist Chelsea wohl bei Alex Sandro, bei dem Juventus alle Angebote abgelehnt hat. Der Spieler ist nicht zu haben, dementsprechend suchen die “Blues” auf den Wingback-Positionen andere Lösungen. Serge Aurier, der bei PSG auf dem Abstellgleis steht, könnte eine Lösung sein. Auch Cedric Soares vom FC Southampton ist ein heißer Kandidat. Sogar Alex Oxlade-Chamberlain, der sehr flexibel einsetzbar ist, könnte auf der Liste stehen.

Zurzeit gibt es Gespräche zwischen Chelsea und Danny Drinkwater von Leicester City. Auch Ross Barkley ist weiterhin ein Thema bei den “Blues”, auch wenn Tottenham derzeit der Favorit ist. Sogar bei Virgil van Dijk, der bei den Saints eine Transferanfrage eingereicht haben soll und an dem der FC Liverpool interessiert ist, hat Chelsea noch nicht aufgegeben.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.