| Der Spieltag Spanien Vorschauen

Copa del Rey Vorschau | Betis vs Valencia – Schritt 1 zum Heimfinale

7. Februar 2019
Manuel Behlert

author:

Copa del Rey Vorschau | Betis vs Valencia – Schritt 1 zum Heimfinale

Ring frei für Teil 1 der Halbfinalspiele in der Copa del Rey! Nachdem am gestrigen Mittwoch bereits der Clasico absolviert wurde, kämpfen nun Real Betis und der FC Valencia im Hinspiel in Sevilla um eine gute Ausgangslage.

Anpfiff der Partie ist am Donnerstag, 21:00 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

Betis will das Heimfinale

Das Endspiel der diesjährigen Copa del Rey findet im Estadio Benito Villamarin in Sevilla statt, dem Heimstadion von Betis. Und Real Betis hat durchaus gute Chancen auf den Einzug in das Endspiel. Die Mannschaft präsentiert sich derzeit in einer guten Form, spielt unter Trainer Quique Setien sehr guten, technisch hochwertigen Fußball und ruft diesen sowohl vor heimischer Kulisse als auch auf des Gegners Platz regelmäßig ab.

Am Wochenende traf Betis zuhause auf Atletico Madrid und schlug die Rojiblancos mit 1:0, zuvor bezwang man bereits Espanyol Barcelona in der Copa del Rey in der Verlängerung mit 3:1. Betis ist also in einer guten Verfassung, hat zudem kaum mit Ausfällen zu kämpfen. Für das Spiel gegen den FC Valencia dürften abgesehen von Cristian Tello und Mittelfeldspieler William Carvalho alle Spieler zur Verfügung stehen, die Quique Setien benötigt.

Betis wird wieder im gewohnten, eingespielten 3-4-2-1-System auflaufen. Junior Firpo dürfte Guerrero auf der linken Seite ersetzen, Lo Celso könnte in das Mittelfeldzentrum rücken, auch Jesé ist vor allem als Joker eine Option. Alternativen auf der Bank um auf jede mögliche Situation zu reagieren sind jedenfalls genügend vorhanden.

Valencia will den Trend fortführen

Nach einer extrem schwierigen Anfangsphase in der Saison hat sich der FC Valencia zunehmend gefangen und spielt nun wieder eine Rolle im Kampf um die internationalen Plätze. In den letzten 8 Ligaspielen kassierte man nur eine Niederlage, zuletzt setzte man sich gegen Getafe im Pokal durch und holte ein 2:2 beim FC Barcelona im Camp Nou.

Die Formkurve zeigt also deutlich nach oben und das bedeutet, dass im Spiel bei Real Betis für den FC Valencia durchaus etwas möglich ist. Trainer Marcelino will mit seiner Mannschaft mutig auftreten, Betis unter Druck setzen und versuchen dem Gastgeber ein wenig den Spielrhythmus zu nehmen, selbst eigene Ballstaffetten durchzuführen.

Auch Valencia hat keine großen personellen Probleme. José Gaya fehlt aufgrund einer Verletzung, ansonsten dürfte eigentlich jeder Spieler zur Verfügung stehen, auch Guedes könnte nach seiner Leistenverletzung wieder im Kader stehen. Die Marschroute ist klar: Valencia will mit Gameiro, Rodrigo & co. offensive Akzente setzen ohne dem Gegner zu viele Räume zu bieten, denn das kann einer Mannschaft gegen Betis schnell zum Verhängnis werden.

Prognose

Das Spiel zwischen Real Betis und dem FC Valencia verspricht vor allem eines: Spannung. Beide Mannschaften sind derzeit in einer guten Verfassung, beide Mannschaften wollen unbedingt ins Endspiel und beide Mannschaften haben mit wenig Personalproblemen zu kämpfen. Da auch noch ein Rückspiel ansteht, wird wohl keines der beiden Teams von Beginn an Vollgas geben. Betis legt Wert auf Ballbesitz und versucht den Gegner sukzessive müde zu spielen, Valencia will vor allem Entlastung generieren. Und so könnte ein munteres Spiel entstehen, in dem Betis leicht favorisiert sein sollte.

Die mögliche Aufstellungen

Real Betis: Robles – Feddal, Bartra, Mandi – Barragan, Guardado, Lo Celso, Junior Firpo – Canales, Lainez – Sergio Leon

FC Valencia: Neto – Piccini, Garay, Gabriel Paulista, Lato – Kondogbia, Parejo, Soler, Cheryshev – Santi Mina, Rodrigo


(Photo by Aitor Alcalde/Getty Images)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.