| Transfer Spezial Daily Soap Deutschland England Spanien

Daily Soap: Was macht Griezmann? – OFFIZIELL Vertrag verlängert! [13.06.2017]

12. Juni 2017
Marius Merck

author:

Daily Soap: Was macht Griezmann? – OFFIZIELL Vertrag verlängert! [13.06.2017]

Seit Wochen und Monaten wird Atletico-Stürmer Antoine Griezmann mit einem Wechsel in Verbindung gebracht, allen voran mit Manchester United. Auch der Franzose selbst sorgte mit gewissen Aussagen für Verwirrung – ein Überblick:

Wir werden die „Causa Griezmann“ in unserer Reihe „Daily Soap“ nun täglich verfolgen und aktualisieren…

Berücksichtigt werden nur Zitate und von uns als seriös eingestufte Quellen.

Stand: 13. Juni 2017

Wechselwahrscheinlichkeit: 0% ↓

Favorit: Manchester United

Ablöse: Ausstiegsklausel – 100 Millionen Euro


Chronologie

Neu: 13. Juni 2017 – OFFIZIELL Vertrag verlängert

Antoine Griezmann hat seinen Vertrag offiziell bis 2022 verlängert.

Aus unserer Einschätzung zur Verlängerung:

“Und so scheint es in der Tat auch zu kommen, denn die Madrilenen belohnen ihren Starspieler für seine Treue. Was als Vertragsverlängerung verkauft (werden) wird, ist nämlich viel mehr als reine Gehaltserhöhung zu betrachten. Laut den spanischen Medien bleibt die Ausstiegsklausel von 100 Millionen Euro nämlich unverändert bestehen, die Vertragslaufzeit bis 2022 ist nebensächlich.”

 

Schlussfazit:

Es ist stark davon auszugehen, dass Griezmann im Sommer 2018 seinen Wechselwunsch erfüllt bekommt. 


12. Juni 2017 – Griezmann vor Vertragsverlängerung

Laut der Marca steht Antoine Griezmann vor einer Vertragsverlängerung bis 2022 – Die Höhe der Ausstiegsklausel (100 Millionen Euro) bleibt gleich.

Wie von uns bereits am 01. Juni vermutet, belohnen die Rojiblancos den Franzosen für seine Treue und statten ihn mit einem besser dotierten, neuem Fünfjahresvertrag aus.

“Sollte er einen Abgang unter diesen Begleitumständen tatsächlich nicht mit sich vereinbaren können, wäre jetzt jedenfalls der richtige Zeitpunkt eine heftige Gehaltserhöhung einzufordern.” [90PLUS am 01.06.2017]

Nachdem Griezmann kürzlich erneut betonte, dass er Atléti aufgrund der Transfersperre erstmal treu bleibt, ist die Gehaltserhöhung die logische Konsequenz. Der Angreifer wird auch 2017/2018 für die Madrilenen auf Torejagd gehen

Aktuelle Tendenz

Wechsel: 0% ↓

Favorit: 


04. Juni 2017 – Griezmann bestätigt Verbleib

Die Transfersperre scheint wirklich ein Umdenken ausgelöst zu haben. Was sich seit Tagen abzeichnete scheint nun endgültig fest zu stehen: Griezmann wird auch in der Saison 2017/2018 für die Rojiblancos auf Torejagd gehen, das bestätigte der Franzose gegenüber TF1!

“Es wäre ein richtiger Schlag, jetzt zu gehen. Wir haben mit dem Klub gesprochen und werden in der kommenden Saison zurück sein” [TF1]

Die erste Daily Soap, die wir in diesem Sommer wohl getrost ins Archiv verschieben können. Antoine Griezmann wird Atlético für zumindest ein weiteres Jahr erhalten bleiben!

Aktuelle Tendenz

Wechsel: 1% ↓

Favorit: Manchester United


 

02.06.2017 – Griezmann lässt Atlético nicht im Stich

Der plötzliche Rückzug von Manchester United kam gestern doch etwas überraschend. Gestern Nacht scheint uns Cadena Cope die Erklärung dafür geliefert zu haben! Demnach möchte Antoine Griezmann seinen aktuellen Arbeitgeber nach der Aufrechterhaltung der Transfersperre nicht im Stich lassen und vorerst bleiben. Die Rojiblancos könnten nämlich, trotz der Rekordeinnahmen, ihren Top-Torjäger nicht vor Januar 2018 ersetzen.

Relativ zeitnah veröffentlichte der Nationalspieler ein Tweet mit den Worten: “Mehr als je zuvor”

Griezmann scheint einen Abgang unter diesen Begleitumständen tatsächlich nicht mit sich vereinbaren zu können. Gut möglich, dass der Franzose für seine Loyalität sogar, wie von uns vermutet, mit einer Gehaltserhöhung belohnt wird. Ein Wechsel scheint derzeit 

Aktuelle Tendenz

Wechsel: 10% ↓

Favorit: Manchester United


01.06.2017 – United-Interesse abgekühlt, nun sogar Verlängerung?

Am frühen Donnerstagabend bestätigt die “Times” die entsprechenden Berichte vom “Telegraph”: Das Interesse der “Red Devils” ist demnach abgekühlt!

Quellen aus dem Klub hätten zu verstehen gegeben, dass intern die Entscheidung gefallen sei, keine weitere Schritte wegen einer Verpflichtung des Franzosen vorzunehmen. United hätte aufgrund der Ausstiegsklausel von Griezmann rund 100 Millionen Ablöse bezahlen müssen – und hat sich wohl nun dagegen entschieden.

Laut dem Bericht schlägt das Pendel sogar noch extremer aus: Atletico soll seinem Superstar jetzt sogar einen neuen Vertrag anbieten – zu wahrscheinlich deutlich verbesserten Bezügen und eine noch höheren Ausstiegsklausel! Die “Rojiblancos” würden sich mit diesem Schritt bereits für den Transfersommer 2018 wappnen.

Damit könnte die bisher größte Transfer-Saga des Jahres mit dem heutigen Tag gestorben sein.

Aktuelle Tendenz

Wechsel: 25% 

Favorit: Manchester United


01.06.2017 – ManUtd derzeit nicht an Griezmann interessiert?

Am Donnerstag Nachmittag berichtet der Telegraph, dass Manchester United seine Transferpläne geändert habe. Demnach habe sicher der Fokus von José Mourinho, durch die Verletzung von Zlatan Ibrahimovic und dessen ungewisser Zukunft, auf einen klassischen Stoßstürmer gerichtet. Antoine Griezmann bleibe zwar ein Spieler von großem Interesse, allerdings werde es vorerst keine Bemühungen hinsichtlich einer Verpflichtung des Franzosen geben. Dies sei für die Zukunft jedoch nicht ausgeschlossen.

Eine relativ inhaltsloses Update der Tageszeitung. Gut möglich, dass man sich in den nächsten Tagen und Wochen tatsächlich nach klassischen “Neunern” umschauen möchte und Griezmann eher als “Luxus” betrachtet. Vielleicht hat man aus dem Umfeld des Franzosen auch erfahren, dass bei ihm eine Entscheidung nicht unmittelbar bevor stehe.

Wenn ein Spieler der Klasse Griezmanns tatsächlich verfügbar und wechselbereit ist, dann wird sich United auch sicherlich um ihn bemühen. Die große Frage bleibt jedoch, ob sich der “100 Millionen Euro Mann” von der Aufrechterhaltung der Transfersperre für Atlético beeinflussen lässt. (Siehe unten)

Aktuelle Tendenz

Wechsel: 65% 

Favorit: Manchester United

 


01.06.2017 – Transfersperre für Atlético bleibt bestehen – Was wird aus Griezmann?

Dieses Urteil könnte fatale Auswirkungen auf die unmittelbare Zukunft des zehnmaligen spanischen Meisters haben!

Den Rojiblancos sind aufgrund der Ausstiegsklausel (100 Millionen Euro) die Hände gebunden und wegen der Aufrechterhaltung der Transfersperre könnte man, trotz Rekordeinnahmen, bis Januar 2018 keine Nachfolger für den Franzosen verpflichten.

Als Griezmann zuletzt betonte, dass er sich in den kommenden Wochen eine Entscheidung hinsichtlich seiner Zukunft treffen würde, könnte er auch auf das bevorstehende Urteil des CAS angespielt haben. Ein Abgang des Nationalspielers würde die Madrilenen zweifelsohne in eine Tiefe Krise stürzen.

Lässt er sich bei seinen Karriereplänen von den drohenden Folgen für seinen derzeitigen Verein beeinflussen? Sollte er einen Abgang unter diesen Begleitumständen tatsächlich nicht mit sich vereinbaren können, wäre jetzt jedenfalls der richtige Zeitpunkt eine heftige Gehaltserhöhung einzufordern. Das ist allerdings pure Spekulation, es ist unmöglich einzuschätzen, ob dies in seinen Gedanken eine Rolle spielt. An der Wechselwahrscheinlichkeit ändert sich daher vorerst nichts. 

Aktuelle Tendenz

Wechsel: 65% 

Favorit: Manchester United


31.05.2017 – Grienzmann bittet um Abgang?

Griezmann soll laut dem spanischen Portal “Deportes Cope” dem Atletico-Vostand mitgeteilt haben, dass er den Klub verlassen im Sommer verlassen will. Diese Meldung wurde kurz darauf von mehreren Medien dementiert. So habe der Stürmer laut “Movistar+” lediglich gesagt haben, dass seine “Zukunft in den Händen des Präsidenten liegt”.

Der nächste verwirrende Tag in der langsam zäh anmutenden Transfer-Saga des Stars, welche so langsam “Pogba´sche” Züge annimmt. Möchte der Franzose Zugeständnisse von der Vereinsführung hinsichtlich der Zukunftsplanung des Klubs oder möchte er wirklich einfach nur wechseln? Letzteres scheint wahrscheinlicher zu sein. 

 

Aktuelle Tendenz

Wechsel: 65% 

Favorit: Manchester United


30.05.2017 – Nicht nur United bereit 100 Millionen zu zahlen

Neben Manchester United soll ein weiterer Klub bereit sein, die rund 100 Millionen für Griezmann zu bezahlen. Wer dieser Interessent aus Europa sein soll, ließ die “L´Equipe” hierbei offen… es scheint sowieso unwahrscheinlich, dass nur zwei Klubs die 100 Millionen investieren würden.

Aktuelle Tendenz

Wechsel: 65% 

Favorit: Manchester United


26. Mai 2017: Mourinhos Wunschliste: Griezmann und defensive Verstärkungen

“Ed Woodward hat sein März meine Liste”, verkündete Trainer José Mourinho nach dem Gewinn der Europa League. Die “Times” beziechnete den französischen Nationalspieler als “den absoluten Wunschspieler” auf dieser Liste.

 

Aktuelle Tendenz

Wechsel: 65% 

Favorit: Manchester United


23. Mai 2017 – “Ich bin bereit zu gehen.”

In einem Interview in der französischen TV-Show “Quotidien” schätzte Griezmann seine Chancen auf einen Wechsel zu Manchester United mit den bereits berühmt gewordenen Worten: “6 aus 10 .”

Schon am nächsten Tag folgten überraschend ehrliche und harte Worte des Angreifers:

„Ich habe einen Punkt erreicht, an dem schönen Fußball zu spielen und Tore zu erzielen nicht genug ist. Titel zu gewinnen, das ist es, was ich suche. Wir wurden Dritter in La Liga, es war das Ziel des Vereins, doch wir, die Spieler, wir wollen mehr. Wenn ich wechseln muss, dann ist das kein Problem. Es kann England sein, da das der Trend ist, Deutschland, China oder USA. Ich bin bereit, zu gehen.“ [L’Équipe]

 

Da die Gerüchte um einen Wechsel bisher von den weniger seriösen Medien stammten und auch der Angreifer selbst sich eher für einen Verbleib aussprach, war dieses Geständnis eine dicke Überraschung. Die Wechselwahrscheinlichkeit macht einen gewaltigen Sprung! 

Aktuelle Tendenz

Wechsel: 65% ↑

Favorit: Manchester United

 

[show_more more=”Weiter…” less=”Weniger”]

18. Mai 2017 – Griezmann: “Ich würde Atletico nur verlassen, um…”

Der Superstar von Atletico bezog launig Stellung.

Aktuelle Tendenz

Wechsel: 25% 

Favorit: Manchester United


12. April 2017 – Lyon-Präsident Aulas hat etwas gehört…

Angesprochen auf die Gerüchte um Lyon-Stürmer Alexandre Lacazette will Jean Michel Aulas etwas “von einem 100-Millionen-Wechsel von Griezmann zu Real Madrid” gehört haben.

Kein Einfluss auf die Wahrscheinlichkeit. Aulas könnte sich lediglich auf Medienberichte beziehen…

Aktuelle Tendenz

Wechsel: 25% 

Favorit: Manchester United


6. April 2017 – Topteams kontaktieren den Berater

Wie “RMC” mitbekommen haben will, kontaktierten in dieser Zeit gleich fünf Teams das Management des EM-Torschützenkönigs.

Interesse an einem Spieler seines Formats ist absolut verständlich – ändert jedoch nichts an seinen Wechselabsichten. 

Aktuelle Tendenz

Wechsel: 25% 

Favorit: Manchester United


12. März 2017 – “Sehe keinen Grund, wieso ich gehen sollte.”

Griezmann wirkte müde von zahlreichen Spekulationen.

Aktuelle Tendenz

Wechsel: 25% 

Favorit: Manchester United


7. März 2017: Griezmann soll sich für Verbleib entschieden haben

Die “AS” wagte sich weit vor: Der Franzose soll sich für einen Verbleib in der spanischen Hauptstadt entschieden haben.

Aktuelle Tendenz

Wechsel: 30% 

Favorit: Manchester United


15. Februar 2017: Griezmann nennt konkrete Ziele

Ziemlich offen plauderte der Angreifer über seine potentiellen Ziele – die Bundesliga reizt Griezmann jedoch weniger.

Erstmals äußert der Franzose Bedenken an seiner Zukunft. Trotzdem, noch gibt es für die Rojiblancos keinen Grund zur Panik.

 

Aktuelle Tendenz

Wechsel: 30% 

Favorit: Manchester United


8. Februar 2017: Ansage vom Atletico-Boss

Präsident Cerezo war kurz nach Ende der Transferperiode absolut überzeugt: Griezmann wird in Madrid bleiben.

Aufgrund der engen Verbundenheit zum Trainer und der Tatsache, dass sich  Antoine Griezmann bei „Atetli“ sehr wohl fühlt, halten wir einen Wechsel im Sommer weiterhin für unwahrscheinlich.

Aktuelle Tendenz

Wechsel: 25% 

Favorit: Manchester United

[/show_more]
Marius Merck

Chefredakteur Twitter
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.