Everton forciert Tosun-Transfer

Das Interesse von Everton an Cenk Tosun (Besiktas) ist mittlerweile ein offenes Geheimnis. Die “Toffees” wollen den möglichen Deal zeitnah abschließen.

 

Antwort in 24 Stunden?

Die “Toffees” haben laut der “BBC” ein Angebot in der Höhe von rund 28 Millionen Euro unterbreitet. Laut dem Portal hofft der türkische Meister jedoch eine noch höhere Ablöse erzielen zu können. Everton habe die Hoffnung in den nächsten 24 Stunden Gewissheit zu haben, um weitere Planungen voranzutreiben.

Tosun stammt ursprünglich aus der Jugend von Eintracht Frankfurt. Im Januar 2011 wechselte er von den Hessen zu Gaziantepspor, wo er den Durchbruch im Profbereich schaffte. Im Sommer 2014 folgte mit dem Wechsel zu dem Spitzenklub der nächste Schritt. Mittlerweile ist Tosun türkischer Nationalspieler und absoluter Leistungsträger bei seinem Verein.

(Photo by Christian Hofer/Getty Images)

Seine acht Treffer in der Süper Lig sowie vier Tore in der Champions League sind auch anderen Klubs nicht verborgen geblieben. Laut dem “Kicker” hat sich sogar der VfB Stuttgart Mitte Dezember mit dem Türken beschäftigt, angesichts der Finanzkraft der Premier League Klubs war dies ein wohl zum Scheitern verurteiltes Unterfangen.

Everton-Coach Sam Allardyce bestätigte gestern nach der Partie gegen Manchester United das Interesse an dem 26-Jährigen:

“Wir haben alles dafür getan. Ich denke, wir wissen in 24 Stunden genauer Bescheid. (…) Unsere Offerte ist raus, es liegt nun bei ihnen (Besiktas).”

Mit Besiktas würde Tosun im Februar im Achtelfinale der Champions League auf Bayern München treffen. Dass der gebürtige Wetzlarer allerdings dann noch ein Teil des Kaders ist, sollte anhand der aktuellen Umstände eher angezweifelt werden.

Beitrag teilen

Marius Merck

Chefredakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.