| News Deutschland England

Everton | Interesse an Herthas Plattenhardt

13. Juni 2018
Nico Scheck

author:

Everton | Interesse an Herthas Plattenhardt

Marvin Plattenhardt ist aktuell mit der deutschen Nationalmannschaft in Russland und bereitet sich auf die bevorstehende WM vor. Währenddessen scheinen sich vor allem englische Klubs für den Linksverteidiger zu interessieren. Wie “Sky Sports” berichtet, sei der FC Everton auf den deutschen Nationalspieler aufmerksam geworden.

Konkurrenz um den 26-jährigen könnte Everton durch den Premier-League-Nachbarn FC Watford bekommen. Diese sollen allerdings nach Informationen von “Sky Sports” Adam Masina vom FC Bologna präferieren. Dennoch könnte sich eine mögliche Verpflichtung als schwierig erweisen. Schon im letzten Sommer hatten die “Toffees” knapp 150 Millionen Pfund für Transfers verpulvert, das Ergebnis ist bekannt. Am Ende sprang Rang acht heraus und so wurde die Qualifikation für das internationale Geschäft verpasst. Dieses Mal soll es nun klappen. Dafür wurden sowohl der Trainer als auch der Sportdirektor ersetzt. Und Letzterer verkündete kürzlich, den Kader zunächst deutlich verkleinern zu wollen.

 

Kaderverkleinerung statt Einkaufstour

Denn dieser ist mit 38 Spielern deutlich überfüllt. Sportdirektor Marcel Brands sprach von bis zu 13 Spielern, die Everton in diesem Sommer verlassen könnten. Bevor also Plattenhardt ein ernsthaftes Thema bei den Engländern wird, muss zunächst etwas auf der Abgangsseite geschehen. Eine Einkaufstour wie im letzten Sommer ist nicht zu erwarten. Zudem könnte der Herthaner nicht gerade günstig werden. Erst im vergangenen Herbst hatte Plattenhardt seinen Vertrag in Berlin bis 2023 verlängert. Im darauffolgenden Wintertransferfenster soll sich RB Leipzig nach dem Außenverteidiger erkundigt haben, doch die hohen Ablöseforderungen der Berliner sorgten dafür, dass die Verhandlungen nicht weiter voran schreiten konnten. Mit dem Status als WM-Fahrer dürfte sich die Ablösesumme nicht gerade verkleinert haben.

 

(Photo by JOHN MACDOUGALL/AFP/Getty Images)

Nico Scheck

Redakteur Twitter
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.