| News Deutschland

Ex-Real-Präsident Calderon über Lewandowski, Robben und Kroos

24. April 2018

author:

Ex-Real-Präsident Calderon über Lewandowski, Robben und Kroos

Von 2006 bis 2009 war Ramon Calderon Präsident von Real Madrid. Zu Amtsbeginn verpflichtete er Trainer Fabio Capello sowie Fabio Cannavaro und Emerson, auch Ruud van Nistelrooy und Arjen Robben kamen während seiner Amtszeit zu den Spaniern. In einem Interview mit der “Bild” diskutiert Calderon (66) nun die spannendsten Personalien beider Teams. 

Über den Niederländer Robben sagt Calderon: “Ein fantastischer Spieler. Ein Riesen-Fehler, ihn gehen zu lassen. Es macht mich stolz und froh, ihn immer noch so gut spielen zu sehen. Ich freue mich, wenn Arjen erfolgreich ist!”

Lewandowski? Spieler entscheidet!

Auch für Robert Lewandowski fand der 66-jährige lobende Worte, teilte mit, dass jede Mannschaft einen solchen Spieler gerne im Kader hätte. Und weiter: “Bei Cristiano Ronaldo betonten Manchester United und Sir Alex Ferguson stets, dass es keine Chance gäbe. Auch bei David Beckham war es so. Aber am Ende wird immer der Spieler über seine Zukunft entscheiden.“

(Photo by Denis Doyle/Getty Images)

Auch Toni Kroos war natürlich ein Thema: „Toni ist einer der Schlüsselspieler, im Mittelfeld harmoniert er sehr gut mit Luka Modric und Casemiro. Sie haben uns den letzten Titel ermöglicht.“ In Jupp Heynckes sieht Calderon indes einen Schlüssel für den Erfolg des FC Bayern: „Heynckes ist gut für Bayern, aber weniger gut für Real! Er ist ein sehr guter Trainer, sehr tüchtig und sehr erfolgreich mit 72 Jahren. Durch den Trainer-Wechsel hat Bayern wieder mehr Selbstvertrauen.“

Redakteur
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.