BVB | Favre oder doch Stöger?

Auch die Derby-Niederlage gegen Schalke 04 dürfte nicht gerade Argumente für eine Weiterbeschäftigung von Peter Stöger in Dortmund gegeben haben. Trotzdem, der Österreicher bleibt eine Option…

 

Favre oder Stöger?

Eine Grundsatzentscheidung, so berichtet heute der Kicker, ist bei Borussia Dortmund bezüglich der Trainerwahl noch immer nicht gefallen. Frühestens nach dem nächsten richtungsweisendem Spiel des Tabellendritten gegen Bayer 04 Leverkusen kommende Woche ist hier mit Fortschritten zu rechnen.

Informationen des Sportmagazins zufolge sind im Signal Iduna Park aktuell zwei Optionen denkbar: Kommt Lucien Favre vom OGC Nizza, der im Gegensatz zu letztem Jahr nun per Ausstiegsklausel abzuwerben wäre, oder erhält Peter Stöger bei erfolgreicher Qualifikation zur Champions League die Chance, den Umbruch beim BVB einzuleiten? Sollte die Wahl auf Option zwei fallen, so spekuliert das Blatt weiter, könnte 2019 oder später beispielsweise ein Julian Nagelsmann folgen.

Hier müsste allerdings Peter Stöger erst mitspielen. Seinen Verbleib in Dortmund würde der Österreicher davon abhängig machen, ob er eine neue Mannschaft aufbauen darf und die Vereinsführung gleichzeitig die hohe Erwartungshaltung öffentlich etwas nach unten korrigiert.

(Photo by Dean Mouhtaropoulos/Getty Images)
Beitrag teilen

Chris McCarthy

Chefredakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.