| News Deutschland Italien Spanien

FC Schalke | Der Ex-Kapitän – Höwedes-Zukunft weiter ungewiss

12. Juli 2018

author:

FC Schalke | Der Ex-Kapitän – Höwedes-Zukunft weiter ungewiss

Zehn Tage China liegen hinter den Schalkern, doch eine Personalie ist weiter ungeklärt. Was geschieht nun mit Benedikt Höwedes (30)? Bleibt er bei den Knappen, die ohne ihn planen oder sucht er sich einen neuen Verein? Laut der “Bild” will der Ex-Kapitän einen Verbleib nicht komplett ausschließen.

Zu Beginn der letzten Saison war der Innenverteidiger an Juventus Turin ausgeliehen worden, nachdem er von Neu-Coach Domenico Tedesco (32) erst als Kapitän degradiert und ihm dann keine sportliche Zukunft in Schalkes Zentrale aufgezeigt wurde. Tedesco plante mit anderen, jüngeren Spielern in der Defensive. Doch bei der “alten Dame” sollte die Leidenszeit des Weltmeisters von 2014 erst richtig beginnen. Insgesamt kam er nur auf drei magere Einsätze und so kehrte er diesen Sommer wieder zurück nach Gelsenkirchen. Doch nach wie vor planen sowohl Tedesco als auch Manager Christian Heidel (55) ohne ihn. Was nun?

 

Privates Training, Geis mit letzter Chance

Höwedes weiß selbst, dass er sich bei Schalke hinten anstellen muss und nur der fünfte oder sechste Innenverteidiger sein dürfte. Zu gut waren die Leistungen von Naldo (35), Thilo Kehrer (21) und Co. in der abgelaufenen Spielzeit. Nun hat sich auch noch Salif Sané (27) den Schalkern angeschlossen. Auch er gilt als ein heißer Kandidat auf die Startelf. Aktuell trainiert Höwedes privat und möchte laut Informationen der “Bild” einen Verbleib beim Vizemeister nicht komplett ausschließen. Dennoch gilt ein Abschied als das wahrscheinlichste Szenario. Sollte ein interessierter Verein an Heidel und Co. herantreten, dürften diese sicherlich sehr gesprächsbereit sein. Höwedes steht bei 04 noch bis 2020 unter Vertrag.

Etwas positiver gestaltet sich die Situation von Rückkehrer Johannes Geis (24). Auch er ist von einer einjährigen Leihe zurückgekehrt, spielte ein Jahr in La Liga für den FC Sevilla. Zwar spielte er dort ebenfalls nicht die erste Geige, brachte es aber immerhin auf 20 Einsätze und kämpft nun bei Schalke um seine letzte Chance. Tedesco sagte zu der aktuellen Lage: “Wir werden uns innerhalb der nächsten zwei Wochen zusammensetzen.”

 

(Photo by Alessandro Sabattini/Getty Images)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.