| News Deutschland

Frankfurt | Fabian über Fenerbahce: “Da wurde sich nicht an Abmachungen gehalten”

5. September 2018
Chris McCarthy

author:

Frankfurt | Fabian über Fenerbahce: “Da wurde sich nicht an Abmachungen gehalten”

Eigentlich wollte Marco Fabian wechseln, zu Fenerbahce Istanbul um genau zu sein. Alles schien ausgehandelt, der Mexikaner erschien sogar schon in der Türkei zum Medizincheck. Doch dann die Wende, Fenerbahce nahm Abstand von einer Verpflichtung. Der Wechsel platzte…

 

Fabian spricht Klartext

In den Medien spricht Marco Fabian (29) nun über den geplatzten Wechsel zu Fenerbahce und wehrt sich dabei vehement gegen die Behauptung der Türken, sein vor einem Jahr operierter Rücken stelle ein Problem dar. “Sie haben es auf meinen Rücken geschoben”, erklärt der Mexikaner gegenüber der Bild-Zeitung, “aber das ist Blödsinn. Es war alles verhandelt, der Vertrag war fix. Aber fünf Minuten vor der Unterschrift habe ich gesehen, dass einiges geändert wurde. Und das ist nicht korrekt. Da mach‘ ich nicht mit.”

Im Gespräch mit dem Kicker geht der Mittelfeldspieler ins Detail. “Es ging teilweise um Geld und um Boni, aber es betraf nicht nur meine Person, sondern auch das, was sich die Eintracht vorgestellt hatte. Da wurde sich nicht an Abmachungen gehalten. Das war alles andere als okay.” Sein Rücken, ergänzt der 29-Jährige, “ist zu 100 Prozent gut und gesund.”

Fabian möchte nun bei der Eintracht neu durchstarten, auch eine Rückkehr zu Chivas sei keine Option mehr, denn “meine Entscheidung ist gefällt: Ich möchte hier bei der Eintracht bleiben”. Im Winter möchte der WM-Teilnehmer, der in Frankfurt noch bis 2019 unter Vertrag steht, sich dann erneut Gedanken über seine Zukunft machen:

„Vielleicht wechsele ich dann, oder ich bleibe und verlängere sogar, wenn Eintracht es will. Ich muss einfach abwarten, was passiert“, [Bild]

(Photo by Hector Vivas/Getty Images)

Chris McCarthy

Chefredakteur   Twitter
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.