| News Deutschland England Frankreich

Giroud wollte zum BVB – Everton nun Favorit

19. Juli 2017
Chris McCarthy

author:

Giroud wollte zum BVB – Everton nun Favorit

Die Meldung um Olivier Giroud und Borussia Dortmund kam etwas überraschend und obwohl es aus verschiedenen Gründen etwas abwegig schien, so hatte das Gerücht anscheinend wirklich Beine. Durch den Verbleib von Pierre-Emerick Aubameyang beim BVB haben sich sämtliche Gedankenspiele nun erübrigt, zu Freude des FC Everton

 

Everton Favorit

Nach dem Rekordtransfer von Romelu Lukaku (24) ist auch nach der Rückholaktion von Wayne Rooney (31) noch Platz im Sturm des FC Everton. Das Objekt der Begierde: Olivier Giroud (30), der den FC Arsenal nach der Verpflichtung von Alexandre Lacazette (26) scheinbar verlassen darf. Zwar bevorzugte Giroud eigentlich einen Verbleib in der Premier League, doch das zwischenzeitlich Interesse von Borussia Dortmund stellt für die Toffees plötzlich eine Bedrohung dar!

Wie der Telegraph berichtet, hatte der Franzose nämlich die “Hoffnung”, Aubameyang beim BVB zu ersetzen. Bekanntlich ist die interne Wechselfrist des Gabuners nun verstrichen, sodass aufgrund des Verbleibs, nach Angaben der Tageszeitung, nicht mehr mit einem Gebot für den kopfballstarken Stürmer zu rechnen ist.

(Photo by Ian Walton/Getty Images)

Bahn frei für Everton, das laut Telegraph auf der Wunschliste des 30-Jährigen gleich hinter dem Bundesligisten kommt. Der letztjährige Siebtplatzierte hat folglich gute karten, auch weil West Ham United seine Bemühungen eingestellt hat und es aus Marseille bisher kein Gebot gibt.

Dem Vernehmen nach wird der FC Arsenal für seinen langjährigen Angreifer eine Ablösesumme von ca. 25 Millionen Euro verlangen. Trotz seines fortgeschrittenen Alters ist das aufgrund seiner Erfahrung, Tor-Ausbeute und der Motivation, bei der WM 2018 mit von der Partie zu sein, wohl eine äußerst lohnenswerte Investition.

 

 

Chris McCarthy

Chefredakteur   Twitter
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.