HSV: Freiburg erneut an Waldschmidt interessiert – Ausstiegsklausel vorhanden?

Bereits im Winter wollte der SC Freiburg zur Verstärkung seiner Offensive den 21-jährigen Luca Waldschmidt vom Hamburger SV verpflichten. Waldschmidt, dessen Vertrag in Hamburg noch bis 2020 läuft, gehört nicht zum Stammpersonal, würde als vielversprechendes Talent aber ideal in das Konzept der Freiburger passen. Damals lag das Angebot des SCF bei 4 Millionen Euro, der Deal platzte kurz vor Ende der Transferperiode. 

Wie die “Bild” nun berichtet, soll der SCF erneut ein Auge auf den Angreifer geworfen und ein neues Angebot abgegeben haben – ebenfalls etwa in der Größenordnung von 4 Millionen Euro.

. (Photo by Simon Hofmann/Bongarts/Getty Images)

Ausstiegsklausel bei 6 Millionen?

Doch der HSV will Waldschmidt nicht abgeben, Christian Titz baute in Stuttgart 90 Minuten auf den Offensivspieler und dieser bereitete einen Treffer vor. Doch in dem “Bild”-Bericht heißt es, dass in Waldschmidts Vertrag eine Ausstiegsklausel in Höhe von 6 Millionen Euro existiert, der HSV hat einen Verbleib also offenbar gar nicht in der eigenen Hand! Gerade im Abstiegsfall könnte das Thema im Sommer also interessant werden – und dann dürfte nicht nur der SC Freiburg Interesse haben.

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.