| News Italien

Inter Mailand | Skriniar: “Dachte nie an einen Wechsel” – Situation im Sommer dennoch offen

14. Februar 2018
Nico Scheck

author:

Inter Mailand | Skriniar: “Dachte nie an einen Wechsel” – Situation im Sommer dennoch offen

Milan Skriniar (23) hat sich seit seinem Wechsel im Januar 2016 in die Serie A zu einem der besten Innenverteidiger in Italien entwickelt. Mit dem Zwischenschritt Sampdoria Genua spielt der Innenverteidiger seit dem letzten Sommer für Inter Mailand und gehört dort zu den absoluten Leistungsträgern. Ein Wechsel im Winter kam für ihn nie in Frage.

Im Interview mit der slowakischen Zeitung “Sport” berichtete der 23-jährige, dass er Inter nie im Winter verlassen wollte und dies auch schon früh mitgeteilt hatte. An dem Slowaken sollen zahlreiche Topklubs interessiert gewesen sein. Unter anderem sollen Real Madrid, der FC Barcelona und auch die beiden Manchester-Vereine United und City vorstellig geworden sein. Im Sommer könnte die Situation jedoch wieder ganz anders aussehen:

Ich war glücklich, als der Klub gesagt hat, dass er mich halten möchte und mich nicht gehen lassen würde. Ich möchte mich weiter bei Inter entwickeln. Dann werden wir sehen, was im Sommer passiert. Es gibt vielleicht noch andere Spieler, die sich durch die WM in den Vordergrund spielen. Dann sieht die Situation schon wieder anders aus.

(Photo by Emilio Andreoli/Getty Images)

Zukunft in England oder Spanien?

Doch der Spieler gibt zu, dass auch ihn die Angebote von angeblich bis zu 65 Millionen Euro im Winter nicht kalt gelassen hätten.

Klar dachte ich, dass die Summe atemberaubend ist. Aber ich habe alles meinem Berater überlassen. Karol sagte mir, dass ich bleibe und ich meinte: ‚Super, ich freue mich drauf.‘

Der Vertrag Skriniars’ läuft noch bis 2022, doch ein vorzeitiger Wechsel nach England oder Spanien ist nicht ausgeschlossen. Real Madrid und Barca seien die größten Vereine, doch auch die Manchester-Klubs seien top, so der slowakische Nationalspieler. Am wichtigsten sei ihm, dass er bei seinem Verein eine Perspektive hat und genügend Spielzeit bekommt:

Es käme darauf an, welche Position im Kader mir angeboten würde. Wenn es der fünfte Bankwärmer wäre und ich nur in einem drittklassigen Pokal spielte, würde ich nirgends hingehen. Ich denke, wenn ich irgendwo hingehe, dann wäre das ein Klub, wo ich eine echte Chance habe, zu spielen.

Ungeachtet der Absagen im Winter dürfte es für Inter in den kommenden Transferperioden schwer werden, den Innenverteidiger langfristig zu halten. Doch derzeit scheint Skriniar sehr glücklich bei seinem Verein zu sein.

Nico Scheck

Redakteur Twitter
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.