| News Deutschland England

Jadon Sancho über BVB-Wechsel, das Leben in Deutschland und die Nominierung für die “Three Lions”

11. Oktober 2018
Manuel Behlert

author:

Jadon Sancho über BVB-Wechsel, das Leben in Deutschland und die Nominierung für die “Three Lions”

Jadon Sancho verlängerte erst kürzlich seinen Vertrag bei Borussia Dortmund, wird von Lucien Favre behutsam eingesetzt und zeigt trotz seiner vielen Auftritte als Joker in dieser Saison in fast jeder Partie, was in ihm steckt. Nicht umsonst wurde der 18-jährige nun für die englische A-Nationalmannschaft nominiert. Im Interview mit dem “Telegraph” sprach Sancho über einige interessante Themen. 

 

“Es ist nicht selbstverständlich”

“Meine Heimat und meine Familie zu verlassen war ein schwieriger Schritt. Aber ich wollte das tun, was das beste für mich ist”, so Sancho über seinen Wechsel nach Deutschland. Und der Offensivspieler fügte hinzu: “Wenn du an dich glaubst und bereits bist im Ausland zu spielen, warum nicht?”

Den Wechsel nach Dortmund sieht er als wichtigen Schritt an, dort fühlt er sich wohl: “Ich bin froh ein Teil dieses Vereins zu sein. Ich muss Lucien Favre danken, dass er mir vertraut. Es ist nicht selbstverständlich, dass man in einem solch lauten Stadion vor 80.000 Fans spielt.”

Über seine Anfangszeit in Dortmund sagt Sancho: “Ich war überrascht, als sie mir das Trikot mit der Nummer 7 anboten. Aber ich dachte mir: Warum eigentlich nicht?” Überdies sei der US-Amerikaner Pulisic ein wichtiger Bezugspunkt für Sancho, der noch nicht mit einer Nominierung für die A-Nationalmannschaft rechnete: “Ich war schon überrascht, weil ich noch jung bin und viel zu lernen haben. Ich bin froh, dass er (Gareth Southgate) meine Entwicklung verfolgt hat und schätzt.”

 

(Photo by Odd ANDERSEN / AFP)

 

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.