Johannes Geis: 10 Millionen für Schalke?

Johannes Geis wurde im Sommer vom FC Schalke 04 zum FC Sevilla verliehen, wo er nach einer kurzen Akklimatisierungsphase in den letzten Wochen gute und konstante Leistungen zeigen konnte. Gerade aufgrund der Personalproblematik rutschte Geis häufig in die Startelf, spielte zuletzt auch als Innenverteidiger. Gut denkbar, dass die Andalusier den Deutschen nun langfristig in ihrem Team haben wollen. 

Am Wochenende gegen Deportivo La Coruna spielte Geis zum vierten Mal in Folge über die volle Distanz. Wie “Reviersport” berichtet, würde Schalke im Falle eines Verkaufs rund 10 Millionen Euro für den Defensivspieler einstreichen.

(Photo by Aitor Alcalde/Getty Images)

Keine Kaufverpflichtung

Der FC Sevilla hat keine Kaufpflicht für Geis, gleichwohl aber eine Option. 2015 wechselte er für knapp eben jene Summe vom FSV Mainz 05 zu den “Königsblauen”, wo er noch einen Vertrag bis 2019 besitzt. Schlechter sieht es hingegen für die Zukunft von Benedikt Höwedes bei Juventus Turin aus. Die Italiener bestätigten zuletzt, dass der Innenverteidiger verletzungsbedingt in diesem Kalenderjahr nicht mehr für die “Alte Dame” auflaufen kann.

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.