| News

Kurios: Trainer Koeman rät seinem Star Lukaku zu einem Wechsel

9. November 2016
Marius Merck

author:

Kurios: Trainer Koeman rät seinem Star Lukaku zu einem Wechsel


Romelu Lukaku ist auch in dieser Saison einer der gefährlichsten Stürmer in der Premier League. Er ist mit bereits sieben Toren in der Spitzengruppe der Torjäger und hat damit nahezu 50% aller Tore seines Klubs Everton erzielt. Die Toffees wollen den bis 2019 laufenden Vertrag laut mehreren Medienberichten unbedingt verlängern. Nun verwirrt Trainer Ronald Koeman mit seinen Aussagen dazu in einem Interview.

 

Lukaku ist nun schon einige Jahre als internationaler Topstürmer einzuordnen. Trotzdem vergisst man leicht, dass der Belgier immer noch erst 23 Jahre alt ist. Nach der aktuellen Saison könnte Everton für seinen Starstürmer das letzte Mal eine richtig hohe Ablöse kassieren, falls Lukaku seinen Vertrag nicht vorzeitig verlängert.

(Photo SAKIS SAVVIDES/AFP/Getty Images)

Nun überrascht sein Trainer Koeman im Gespräch mit “HLN” mit Aussagen, die dem Angreifer quasi einen Freifahrtschein für einen Abgang zum Saisonende in Aussicht stellen:

“Ich habe ihm (Lukaku) Selbstvertrauen eingeimpft und er hat selbst registriert, dass es das die beste Entscheidung war, in dieser Saison noch hier zu spielen. 

Wir haben ein sehr guter Verhältnis. Was aber nach der Saison passieren wird, kann man heute noch nicht einschätzen.

Wenn Romelu bis zum Ende seiner Karriere bei hier bleibt, wird er etwas verpassen. Er hat größeres Potential, weswegen Everton nicht seine letzte Station sein sollte.

Patrick Kluivert war auch ein Stürmer, der sehr jung seinen Durchbruch hatte. Er hat schon damals bei Barca gespielt, eine solche Chance könnte Lukaku ebenfalls erhalten.”

In Anbetracht der Tatsache, dass die Vorstandsriege des EFC gewillt war, für eine Verlängerung mit dem Belgier an die finanzielle Schmerzgrenze zu gehen, dürften diese Aussagen wohl nicht bei jedem im Klub gut ankommen.

 

Marius Merck

Chefredakteur
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.