Kylian Mbappé gewinnt den “Golden Boy”-Award!

Die italienische Zeitung “Tuttosport” zeichnet seit Jahren den besten U21-Spieler in Europa aus. Der Gewinner für das Jahr 2017 steht fest.

 

Mbappé macht das Rennen

Nach der Vorauswahl von 40 Kandidaten wurde der Kreis am Ende der vergangenen Woche auf drei Finalisten eingegrenzt. Diese drei Spieler waren Ousmane Dembélé (Borussia Dortmund/FC Barcelona), Gabriel Jesus (Manchester City) und Kylian Mbappé (AS Monaco/Paris St. Germain). In der heutigen Printausgabe der “Tuttosport” wurde Mbappé dann als Gewinner bekannt gegeben.

Illustre und weniger illustre Vorgänger

Die Auszeichnung wird seit dem Jahr 2003 verliehen. Die bisherigen Gewinner konnten danach teilweise auf große Karrieren zurückblicken. Allerdings gab es auch den ein oder anderen (brasilianischen) Reinfall. Manchester United stellt mit bisher drei Gewinnern die meisten Titelträger.

2003 – Rafael Van der Vaart (Ajax Amsterdam)

2004 – Wayne Rooney (Everton/Manchester United)

(Photo by Clive Mason/Getty Images)

2005 – Lionel Messi (FC Barcelona)

2006 – Cesc Fabregas (Arsenal)

2007 – Sergio Agüero (Atletico Madrid)

2008 – Anderson (Manchester United)

2009 – Alexandre Pato (AC Mailand)

2010 – Mario Balotelli (Inter Mailand/Manchester City)

2011 – Mario Götze (Borussia Dortmund)

2012 – Isco (FC Malaga)

2013 – Paul Pogba (Juventus Turin)

2014 – Raheem Sterling (FC Liverpool)

2015 – Anthony Martial (Manchester United)

2016 – Renato Sanches (Bayern München)

Wie man sieht, war nicht jedem der Auserwählten eine große Karriere bestimmt. Allerdings kann man der Auszeichnung in der Gesamtbetrachtung eine durchaus gute Trefferquote attestieren.

(Photo by FRANCK FIFE/AFP/Getty Images)

 

Beitrag teilen

Marius Merck

Chefredakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.