| Der Spieltag Spanien Vorschauen

La Liga Vorschau | Duell auf Augenhöhe? – Atletico empfängt Real Betis

7. Oktober 2018

La Liga Vorschau | Duell auf Augenhöhe? – Atletico empfängt Real Betis

Am Sonntag ist Real Betis zu Gast im Wanda Metropolitano und begegnet den Gastgebern – zumindest tabellarisch – auf Augenhöhe. Beide Teams haben je 12 Punkte auf dem Konto, Atletico hat lediglich den Vorteil des besseren Torverhältnisses. Dennoch sind die “Colchoneros” natürlich Favorit, eine Rolle, die ihnen nicht unbedingt am besten steht…

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 16:15 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

Atletico Madrid

Atletico hat sich, nach einem (für ihre Verhältnisse) sehr schwachen Saisonstart, gefangen und ist wieder voll auf Kurs. Nach vier Siege und ein Remis aus fünf Pflichtspielen sind ein eindrucksvoller Beleg dessen, zumal das Remis, ein 0:0 bei Real Madrid, sicherlich nicht als Rückschlag gewertet werden dürfte.

Die Gründe für den Aufschwung liegen auf der Hand: Die Defensive ist wieder stabil, in den letzten fünf Spielen nur zwei Gegentore, und in der Offensive findet Superstar Antoine Griezmann, der in dieser Zeit immerhin drei Tore erzielte, langsam aber sich wieder zu seiner Bestform. Einzig Diego Costa, dessen Tor-Flaute in der Liga mittlerweile schon seit deutlich über 1000 Minuten anhält, macht etwas Sorgen. Seine Teamkollegen können das aber momentan gut auffangen, zumal auch Top-Transfer Lemar immer besser, und auch Costa wird sicher bald seine Erlösung finden.

Im Spiel gegen Betis am Sonntag wird es aber definitiv noch nicht so weit sein. Der Stürmer ist derzeit verletzt und wird Trainer Diego Simeone nicht zur Verfügung stehen. Außerdem fallen auch Savic, Gimenez und Vitolo aus, sodass nur 16 Spieler, die regulär in der erste Mannschaft gelistet sind, zur Verfügung stehen. Die noch übrigen Kaderplätze werden mit Nachwuchsspielen aufgefüllt.

Eine eher suboptimale Situation für den argentinische Trainer, doch trotzdem dürfte er in der Lage sein eine mehr als nur konkurrenzfähige Mannschaft auf den Platz zu schicken. Anschließend ist dann ja ohnehin Länderspielpause, eine günstige Fügung Atletico, das schon so früh in der Saison unter seinem kleinen Kader leidet. Das könnte sich im Laufe der Saison noch rächen…

(Photo by David Ramos/Getty Images)

Real Betis

Real Betis hat nicht nur genauso viele Punkte wie Atletico, nein, sie können auch einen sehr ähnlichen Saisonverlauf vorweisen. Nach einem schwachen Start mit nur einem Punkt aus zwei Spielen, folgte am dritten Spieltag die große Erlösung in Form des gewonnenen Derbys gegen den FC Sevilla. Seitdem ist die Mannschaft von Trainer Quique Setien auf einem richtig guten Weg und zeigt, dass sie den eigenen Ambitionen auch wirklich gerecht werden kann.

Inklusive des Spiels gegen den FC Sevilla, ist Betis seit nun schon sieben Pflichtspielen ungeschlagen. In der Liga waren es fünf Spiele, drei Siege und zwei Remis und in der Europa League auch ein Sieg und ein Remis in zwei Spielen, was ihnen in beiden Wettbewerben eine gute Ausgangslage für die kommenden Aufgaben verschafft hat.

Die erste dieser kommenden Aufgaben heißt natürlich “Atletico auswärts”, was für keine Mannschaft der Welt so richtig angenehm klingt. Trotzdem rechnet man sich sicherlich etwas aus, schließlich könnte Betis mit einem Sieg an Atletico vorbeiziehen und zumindest zeitweise auf einem Champions League Platz vorrücken, den Erzrivalen FC Sevilla, sofern der nicht siegt, hinter sich lassen und, mit ganz, ganz viel Glück sogar an die Tabellenspitze springen. Aber wir wollen an dieser Stelle mal bescheiden bleiben und uns aufs Wesentliche konzentrieren – das Spiel.

Quique Setien kann aus den Vollen schöpfen, alle Spieler stehen zur Verfügung. Er hat somit also die Qual der Wahl, was wohl auch dazu führen wird, dass Top-Transfer Giovani Lo Celso, der in der Europa League sogar ein Tor erzielen konnte, erneut auf der Bank Platz nehmen muss. Im 3-4-2-1-System haben William Carvalho, Andres Guardado, Sergio Canales und Joaquin auf seinen möglichen Positionen im Zentrum derzeit die Nase vorn – eine echte Luxussituation. Von einer solchen kann sein Gegenüber Simeone derzeit, wie oben beschrieben, nur träumen…

(Photo by CRISTINA QUICLER/AFP/Getty Images)

Prognose

Atletico dürfte, aufgrund der Heimstärke und der nach wie vor höheren individuellen Qualität, als Favorit ins Spiel gehen. Die Gäste kommen aber mit viel Selbstvertrauen, voller Kaderstärke und ebenfalls viel Qualität, vor allem im Zentrum. Es könnte also ein sehr enges Spiel werden, wobei es den Gastgebern ja durchaus entgegen kommt, wenn der Gegner mitspielt. Wie bei Spielen mit der Beteiligung Atleticos üblich, könnten auch in diesem Spiel die Standards von ganz entscheidender Bedeutung sein. Ein Remis oder ein knapper Sieg Atleticos ist im Vorfeld am wahrscheinlichsten.

Mögliche Aufstellungen

Atletico Madrid: Oblak – Juanfran, Godin, Lucas Hernandez, Filipe Luis – Koke, Thomas, Rodri, Saul – Lemar – Griezmann

Real Betis Sevilla: Pau Lopez – Mandi, Bartra, Sidnei – Francis, Guardado, William Cavalho, Junior Firpo – Canales, Joaquin – Loren Moron

(Photo credit should read OSCAR DEL POZO/AFP/Getty Images)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.