| Der Spieltag | News Spanien Vorschauen

La Liga Vorschau | Das Spiel nach Barca: Atletico Madrid empfängt Celta Vigo

11. März 2018

author:

La Liga Vorschau | Das Spiel nach Barca: Atletico Madrid empfängt Celta Vigo

Nach dem ernüchternden 0:1 beim FC Barcelona empfängt Atletico Madrid am Sonntag (16:15, live bei DAZN) den Tabellenneunten Celta Vigo und möchte zumindest verhindern, dass der Abstand zu den Katalanen noch größer wird. Doch für Vigo geht es noch um die Qualifikation für die Europa League. Es dürfte also kein Spaziergang für Atletico werden.

 

Atletico Madrid

Nach der knappen 0:1-Niederlage im Camp Nou am vergangenen Wochenende herrschte eine trübe Stimmung bei den “Rojiblancos”. Damit hat man wohl die letzte Chance auf den spanischen Ligatitel in dieser Saison verspielt. Bei acht Punkten Vorsprung von Barca ist es kaum vorstellbar, dass sich das Team um Lionel Messi (30) den Titel noch nehmen lässt. Dennoch möchte Atletico den Abstand zumindest nicht weiter anwachsen lassen und zudem den Vorsprung vor Stadtrivale Real Madrid (sieben Punkte) weiter halten. Unter der Woche gelang dem Team von Diego Simeone (47) mit dem klaren 3:0-Sieg über Lokomotive Moskau im Achtelfinalhinspiel der Europa League Wiedergutmachung. Damit stehen die Spanier schon mit einem Bein im Viertelfinale.

Die Niederlage im Spitzenspiel war die erste in der Liga in diesem Jahr für Madrid. Zuvor konnten die Hauptstädter gar sechs Spiele in Folge gewinnen und kamen so den Katalanen noch einmal gefährlich nahe. An diese Siegesserie gilt es nun wieder anzusetzen. Dabei ist vor allem wieder auf Top-Stürmer Antoine Griezmann (26) Verlass. Nach einer sehr schwachen Hinrunde hat der französische Nationalspieler wieder in die Spur gefunden. In den letzten acht La-Liga-Spielen brachte es der 26-jährige auf zehn Treffer und schoss mit vier Toren beim 4:0-Sieg  CD Leganes quasi im Alleingang ab.

Gegen Vigo ist Atletico natürlich der Favorit und wird dieser Rolle auch gerecht werden wollen. Dabei kann Simeone fast aus den Vollen schöpfen. Lediglich Stefan Savic (27) wird verletzt fehlen. Nach der Niederlage gegen Barca ist nun ein Sieg fest eingeplant.

(Photo by Manuel Queimadelos Alonso/Getty Images)

 

Celta Vigo

Der Tabellenneunte in La Liga möchte unbedingt zurück in das internationale Geschäft! Nach einem Jahr Abstinenz sollte Trainer Juan Carlos Unzué (50) den Verein wieder in die Europa League führen. Bisher läuft dieses Vorhaben eher schleppend, denn mit 38 Zählern liegt Vigo fünf Punkte hinter dem Sechsten FC Girona, die allerdings auch eine Partie mehr absolviert haben. Es ist also noch alles drin für die “Celtinas”. Doch dazu muss langsam eine Serie gestartet werden. Der Start in das Jahr 2018 verlief vielversprechend: Aus den ersten vier Ligaspielen holte man zehn Punkte. Doch dann folgte ein kleiner Einbruch mit nur einem Punkt aus drei Spielen.

Am vergangenen Montag setzten sich die Galizier mit 2:1 gegen UD Las Palmas durch und konnten so an den internationalen Plätzen dran bleiben. Auch wenn Atletico der Favorit in dieser Begegnung ist, so braucht Vigo dennoch dringend jeden Zähler. Dafür muss allerdings dringend die Auswärtsschwäche abgestellt werden. Bei den letzten drei Spielen in der Fremde ging Celta immer als Verlierer vom Platz. Kann man diese Schwäche abstellen, wird es Atletico sehr schwer haben. Gerade die Offensive rund um Iago Aspas (30) und Maximiliano Gómez (26) ist brandgefährlich. Zusammen kommen die beiden Stürmer auf starke 30 Ligatreffer.

Bitter für Trainer Unzué ist der Ausfall von Mittelfeldmotor Daniel Wass (28). Der Schweizer wird aufgrund eines Bandscheibenvorfalls ausfallen. Auch ein Einsatz von Innenverteidiger Andreu Fontás (28) ist sehr fraglich.

(Photo by Octavio Passos/Getty Images)

 

Prognose

Atletico Madrid geht als klarer Favorit in dieses Duell. Die aktuelle Form stimmt und die derzeitige Auswärtsschwäche des Gegners kommt ihnen zu Gute. Dennoch muss das Team von Diego Simeone aufpassen, denn Vigo hat insbesondere in der Offensive die nötigen Mittel, um Atletico ordentlich Ärger zu machen.

 

Mögliche Aufstellungen:

Atletico Madrid: Oblak – Vrsaljko, Godin, Giménez, Filipe Luís – Correa, Saul, Gabi, Koke – Griezmann, Costa

Celta Vigo: Blanco – Mallo, Roncaglia, Sergi Gómez, Castro – Sánchez, Lobotka, Hernández – Aspas, Gómez, Mor

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.