| Der Spieltag Spanien

La Liga Vorschau: Warmlaufen für “El Clasico”: Barca empfängt La Coruna

17. Dezember 2017
Nico Scheck

author:

La Liga Vorschau: Warmlaufen für “El Clasico”: Barca empfängt La Coruna

Für viele ist es nur das Warmlaufen für “El Clasico” am nächsten Samstag. Wenn am Sonntag (20:45 , live auf DAZN) die Partie zwischen dem FC Barcelona und Deportivo La Coruna angepfiffen wird, dürfte sicherlich auch schon der ein oder andere Spieler der Katalanen mit einem Auge auf Real Madrid schielen. Eine mögliche Chance für Deportivo?

 

FC Barcelona

Die Saison der Katalanen läuft weiterhin bilderbuchmäßig. Platz eins in La Liga mit fünf Punkten Vorsprung auf die Zweitplatzierten aus Valencia und nach wie vor sogar acht Zähler vor dem Dauerrivalen Real Madrid. Auch in der Champions League hat sich Barca souverän für das Achtelfinale qualifiziert und trifft nun auf den FC Chelsea. In La Liga stellen Messi und Co. neben der besten Offensive der Liga (38 Tore) auch die beste Defensive zusammen mit Atletico Madrid (je 7 Gegentreffer). Der Grund für den Erfolg der Blaugranas ist definitiv vor allem in der kompakten Defensive zu finden, denn während man in den vergangenen Jahren schon immer eine der besten Offensiven in Europas Topligen stellen konnte, hakte es meist in der Verteidigung. Dieses Problem scheint Coach Ernesto Valverde abgestellt zu haben.

Doch genau an dieser Stelle droht den Katalanen mittelfristig ein Problem. Während Stamminnenverteidiger Samuel Umtiti wegen einer Muskelverletzung aller Voraussicht nach noch bis Anfang Februar ausfallen wird, scheint der Wechsel von Javier Mascherano im Januar so gut wie sicher. Den Argentinier zieht es vermutlich zurück in die Heimat oder nach China. Somit wird die Personaldecke in der Innenverteidigung für Barca echt dünn, doch scheint man mit Yerry Mina schon die Lösung gefunden zu haben. Der 23-jährige soll ebenfalls schon im Januar für rund neun Millionen Euro vom brasilianischen Erstligisten Palmeiras nach Spanien wechseln und so die Lücke füllen, die Mascherano hinterlassen wird.

Obwohl in einer Woche der Clasico ansteht, ist die Partie gegen Coruna nicht minder wichtig. Denn während Real in Abu Dhabi um die Klub-WM spielt, kann der FCB mit einem Sieg auf elf Punkte davonziehen (bei einem Spiel mehr als Real) und käme somit mit einem dicken Punktepolster nach Madrid am kommenden Samstag. Daher wird es Valverdes Aufgabe sein, die Spieler zunächst zu hundert Prozent auf Sonntag einzustellen, bevor der Blick nach Madrid geht. Denn dass es auch gegen Coruna ungemütlich werden kann, mussten die Blaugranas bei der 1:2-Niederlage in der vergangenen Spielzeit feststellen.

(Photo by Alex Caparros/Getty Images)

 

Deportivo La Coruna

Eigentlich wollte man in dieser Saison sich möglichst schnell von den Abstiegsrängen entfernen statt, wie in der letzten Saison, bis kurz vor Schluss noch gegen den Abstieg zu kämpfen. Doch nun steht Deportivo erneut auf Rang 17, nur drei Punkte von Deportivo Alaves und dem damit verbundenen Relegationsplatz entfernt. Aus den ersten neun Spielen konnte man nur acht Punkte holen. So folgte die Entlassung von Trainer Pepe Mel nach der 1:2-Pleite gegen den Liganeuling FC Girona am neunten Spieltag. Nun soll Cristobal Parralo bis Saisonende das Training bei Coruna übernehmen.

Hat sich seit dem Trainerwechsel was verändert? Nur bedingt, immerhin holte man nun aus den letzten sechs Spielen sieben Punkte und musste dabei unter anderem gegen den FC Sevilla und Atletico Madrid ran. Nun muss man zum nächsten Schwergewicht der Liga. Doch die Situation ist derzeit recht günstig, um ins Camp Nou zu fahren. Die eigene Form zeigt etwas nach oben und der Gegner könnte schon mit halbem Kopf in Madrid sein. Vermutlich liegt genau hier die minimale Chance für Coruna, um etwas Zählbares aus Barcelona mitnehmen zu können.

(Photo credit should read CRISTINA QUICLER/AFP/Getty Images)

 

Prognose

Alles wartet bereits gespannt auf den nächsten Samstag. Das könnte Deportivo La Coruna eine kleine Chance bieten. Doch im Normalfall ist der FCB der haushohe Favorit und wird die Partie sehr wahrscheinlich recht deutlich für sich entscheiden können.

 

Mögliche Aufstellungen

FC Barcelona: ter Stegen – Semedo, Pique, Vermaelen, Jordi Alba – Iniesta, Busquets, Andre Gomes, Rakitic – Messi, Suarez

Deportivo La Coruna: Ruben – Juanfran, Schär, Sidnei, Navarro – Borges, Guilherme – Gil, Colak, Lopez – Perez

Nico Scheck

Redakteur Twitter
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.