| Der Spieltag Spanien Vorschauen

La Liga Vorschau | Gelingt die erneute Überraschung? – Real zu Gast in Girona

26. August 2018
Nico Scheck

author:

La Liga Vorschau | Gelingt die erneute Überraschung? – Real zu Gast in Girona

Nach dem 2:0-Auftaktsieg über den FC Getafe ist Real Madrid am heutigen Sonntag beim FC Girona zu Gast. War da nicht was? Genau, denn im Oktober letzten Jahres kehrten die Königlichen mit einer überraschenden 1:2-Niederlage aus dem Estadio Municipal de Montilivi zurück. Und auch heute haben die “Gironistas” einiges vor!

Anpfiff der Partie ist am Sonntag , 22:15 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

 

FC Girona – Gelingt die nächste Überraschung

Der FC Girona wird sich gerne an den 29. Oktober 2017 zurück erinnern. Dieses sensationelle 2:1 über den spanischen Rekordmeister steht beispielhaft für die komplette letzte Saison des Liganeulings, der während der ganzen abgelaufenen Spielzeit nicht einmal auf einem Abstiegsrang stand. Am Ende sprang ein mehr als zufriedenstellender zehnter Rang heraus und auch in dieser Saison soll der Abstiegskampf kein Thema in Katalonien sein. Am ersten Spieltag musste sich Girona im eigenen Wohnzimmer mit einem 0:0 gegen Real Valladolid zufrieden geben, nun soll gegen das große Real Madrid wieder eine Überraschung gelingen. Und in Girona sind alle Beteiligten fest davon überzeugt, dass das 2:1 aus dem letzten Jahr kein Zufallsprodukt war.

Innenverteidiger Bernardo Espinosa gibt sich vor dem Spiel optimistisch und erinnert dabei an das letzte Aufeinandertreffen in Girona:

Selbstverständlich wollen wir das wiederholen, solche Spiele sind im Kalender rot markiert. Das ist man extra motiviert, diese Spiele sind speziell. Das sorgt für eine besondere Stimmung, in der Vorbereitung und auch für die Motivation beim Spiel. In so Spielen kann man viel erreichen, wir haben viel zu gewinnen und wenig zu verlieren – das letzte Jahr dient uns da als Beispiel.

Die Einstellung scheint also zu stimmen. Dennoch ist nicht alles beim Alten geblieben. Wie auch ihr Gegenüber hat der FC Girona einen neuen Mann an der Seitenlinie. Pablo Machin, immerhin vier Jahre Trainer der “Gironistas”, hat sich eine neue Herausforderung gesucht und ist zum Ligakonkurrenten FC Sevilla gewechselt. Sein Nachfolger ist Eusebio, der zuvor bereits Real Sociedad und die zweite Mannschaft des FC Barcelona trainiert hatte. Nun liegt es an ihm und seiner Mannschaft, die gute letzte Saison zu bestätigen. Und wie könnte man das besser einleiten als mit einem erneuten Triumph über den amtierenden Champions-League-Sieger?

(Photo credit should read JOSEP LAGO/AFP/Getty Images)

 

Real Madrid – Erster Startelfeinsatz für Courtois?

Real Madrid kann also auch ohne Cristiano Ronaldo. Zumindest gegen Getafe. Nun reisen die Königlichen zu einem Gegner, der keine besonders positiven Erinnerungen weckt. Denn das 1:2 beim letztjährigen Liganeuling steht neben der 0:1-Heimniederlage gegen Betis maßgeblich für die verkorkste Hinrunde der letzten Spielzeit. Schon nach der Hälfte der Saison war an den La-Liga-Titel nicht mehr zu denken. Das soll in dieser Saison anders werden und dazu ist ein Sieg in Girona natürlich Pflicht. Real weiß um die Stärken des heutigen Gegners und auch unter dem neuen Trainer Eusebio dürfte ein hartes Stück Arbeit auf die Madrilenen warten.

Nach der 2:4-Niederlage im Supercup gegen Stadtrivale Atletico präsentierte sich das “neue” Real Madrid unter Trainer Julen Lopetegui gegen Getafe souverän und konnte über weite Strecken auch spielerisch überzeugen. Dabei überraschte der Neu-Coach der “Blancos” mit Dani Ceballos in der Startelf. Der 22-jährige lieferte eine überzeugende Partie ab, dürfte sich gegen Girona aber trotzdem auf der Bank wiederfinden. Vizeweltmeister Luka Modrić konnte unter der Woche voll mit trainieren und somit seinen Trainingsrückstand aufholen. Bleibt abzuwarten, ob Lopetegui im Mittelfeld auf die offensivere Variante mit Kroos, Modrić und Isco setzt, oder aber Casemiro von Beginn an bringt.

Eine weitere interessante Personalfrage stellt sich im Kasten der Königlichen. Kommt Thibaut Courtois zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz für Real Madrid und erhält erneut Keylor Navas den Vorzug vor dem Neuzugang vom FC Chelsea? Ähnlich wie auch Modrić hat Courtois in den fünf Trainingseinheiten nach Getafe voll mitgewirkt und sollte daher bereit für die Startelf sein. Egal, ob Navas oder Courtois den Laden von Real hüten soll: Spielt Girona ähnlich groß auf wie beim letzten Aufeinandertreffen im Municipal de Montilivi, dürfte es ungemütlich werden. Madrid ist gewarnt.

(Photo by Denis Doyle/Getty Images)

 

Prognose

Das 1:2 aus dem Vorjahr war Real Madrid mit ziemlicher Sicherheit eine Lehre. Unterschätzen wird den FC Girona in der spanischen Hauptstadt keiner mehr, das Überraschungsmoment aus der letzten Saison ist also etwas hinfällig für den Underdog aus Katalonien. Dennoch muss sich das Team von Lopetegui gehörig ins Zeug legen, wenn sie nicht wieder mit leeren Händen heimreisen wollen. Spielt Real allerdings ähnlich souverän wie gegen Getafe, sollte dieses Mal eine Überraschung aus bleiben.

 

Mögliche Aufstellungen

FC Girona: Bono – Porro, Juanpe, Espinosa, Muniesa, Granell, Timor, Garcia, Portu, Stuani, Borja

Real Madrid: Courtois (Navas) – Carvajal, Varane, Ramos, Marcelo, Modrić, Casemiro, Kroos, Bale, Benzema, Asensio

Nico Scheck

Redakteur Twitter
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.