| Der Spieltag Spanien Vorschauen

La Liga Vorschau | Real Madrid muss zum Schlusslicht Malaga

15. April 2018

La Liga Vorschau | Real Madrid muss zum Schlusslicht Malaga

Das Schlusslicht Malaga empfängt zum 32. Spieltag die königlichen Madrilenen (20:45 Uhr, DAZN). Die Voraussetzungen der heutigen Gegner könnten kaum unterschiedlicher sein, während die Gastgeber schon nahezu sicher abgestiegen sind, kämpfen die Madrilenen um den sicheren Einzug in die Champions League. Dafür ist ein Sieg heute Pflicht.

 

FC Malaga

Das Tabellenschlusslicht spielt eine Saison zum Vergessen, erst magere 17 Pünktchen konnte die Mannschaft von José Manuel Gonzalez sammeln. Der Abstand zum rettenden Ufer beträgt derzeit 14 Punkte, bei noch 21 möglichen Punkten zwar rechnerisch noch möglich, realistisch ist dieses Szenario allerdings kaum. Für die Andalusier geht es nun darum sich würdig aus La Liga zu verabschieden und die großen zu ärgern. Gelingt dieses Vorhaben gegen die Königlichen?

José Manuel Gonzalez muss einige Verletzte ersetzen, so fallen Ricca, Recio, Kuzmanovic, Anor, Chory Castro und Penaranda verletzungsbedingt aus, Hernandez fehlt gelbgesperrt. Inwieweit sie zu ersetzen sind, bleibt abzuwarten.

(Photo by Aitor Alcalde/Getty Images)

Real Madrid

Nach dem Last-Minute-Weiterkommen unter der Woche gegen Juventus, haben die Madrilenen heute eine wesentlich einfachere Aufgabe zu bewältigen. Doch auch wenn es gegen das abgeschlagene Schlusslicht geht, wird dies kein Spaziergang. In dieser Saison patzten die Königlichen oftmals als klare Favoriten. Allerdings gewann man vier der letzten fünf Ligaspiele und befindet sich dementsprechend in guter Form. Hinzu kommt die Tatsache, dass man seit 2012 kein Spiel gegen den FC Malaga verloren hat. Bleibt diese Serie bestehen?

Zinedine Zidane muss einzig Nacho ersetzen, ansonsten hat er die Möglichkeit nach belieben zu rotieren.

(Photo by Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images)

Prognose

Die Gäste sind klarer Favorit in der heutigen Begegnung und alles Andere als ein Auswärtssieg wäre eine faustdicke Überraschung. Die Ausgangslagen der beiden Mannschaften sind schlicht zu unterschiedlich, die Qualität der Kader ein Klassenunterschied. Können die Andalusier dennoch dagegenhalten und den Favoriten ärgern? Auch wenn man es sich kaum vorstellen mag, auszuschließen sei nach der Champions League-Woche wohl nichts mehr. 

 

Mögliche Aufstellungen

FC Malaga: Roberto – Rosales, Miquel, Gonzalez, Torres – Keko, Lacen, Iturra, Success – Rolan, Bastón

Real Madrid: Navas – Carvajal, Vallejo, Ramos, Theo – Kovacic, Casemiro, Isco – Bale, Benzema, Ronaldo

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.