Spanien Vorschauen

La Liga Vorschau: Real Madrid vs Eibar

22. Oktober 2017
Marius Merck

author:

La Liga Vorschau: Real Madrid vs Eibar

Heute Abend empfängt Real Madrid um 20:45 die Gäste vom SD Eibar im Santiago Bernabeu (live auf DAZN).

 

Real Madrid

Die “Königlichen” konnten ihre äußerst beeindruckende Frühform aus dem Sommer nicht mit in die Saison nehmen. Die Triumphe im nationalen sowie im internationalen Supercup gegen den FC Barcelona und Manchester United waren wahre Machtdemonstrationen. Doch seit dem Saisonbeginn ist Sand im Getriebe.

In der Liga trennte man sich beispielsweise gegen Valencia und Levante nur Unentschieden, gegen Betis Sevilla setzte es sogar die erste Heimpleite seit Ewigkeiten. So fand sich der Rekordmeister vor einem Monat nur auf einem enttäuschenden achten Platz wieder. Die folgenden drei Spiele konnten zwar gewonnen werden, von königlicher Dominanz war gegen Alaves, Espanyol oder Getafe wenig zu sehen (2:1, 2:0, 2:1). Der Rückstand auf Tabellenführer FC Barcelona beträgt bereits fünf Punkte.

Immerhin hat Weltfußballer Cristiano Ronaldo am vergangenen Wochenende endlich zum ersten Mal in La Liga getroffen. Der Portugiese saß zu Saisonbeginn eine Sperre von fünf Spielen wegen einer Tätlichkeit gegen den Schiedsrichter aus dem Supercup gegen Barca ab. Von seiner herausragenden Form aus dem Frühjahr ist CR7 aktuell dennoch ziemlich weit entfernt.

Auch die anderen beiden Protagonisten aus dem “BBC”-Sturm haben zurzeit mit Problemen zu kämpfen: Gareth Bale ist abermals verletzt und strapaziert so langsam die Geduld der Verantwortlichen. In seinen vier Jahren in Madrid fehlte der Waliser in über 70 Pflichtspielen wegen Verletzungen. Auch Karim Benzema kommt in dieser Saison noch nicht in Schwung, bisher traf der Franzose nur ein einziges Mal.  Trainer Zinedine Zidane sprach seinem Landsmann trotzdem jüngst das Vertrauen aus und bezeichnete ihn als “den besten Stürmer”.

Ein Sieg am Sonntagabend ist absolute Pflicht, der Erzrivale Barca hat bereits am Samstag mit einem 2:0 gegen Malaga vorgelegt. Ansonsten müsste man sich langsam aber sicher von der Unternehmung “Titelverteidigung” verabschieden.

(Photo by PIERRE-PHILIPPE MARCOU/AFP/Getty Images)

 

SD Eibar

In der Vorsaison waren die Basken die Überraschungsmannschaft in La Liga. Man beendete sie Saison mit einem starken zehnten Platz, nachdem man lange sogar an den Europa Legaue Plätze schnuppern durfte. Diese Errungenschaft ist umso eindrucksvoller, wenn man sich die Bedingungen des Klubs ansieht.

Vor noch fünf Jahren spielte der Verein in der dritten spanischen Liga. Dass hinter dem Verein kein Mäzen oder eine Getränkedosenfirma steht, zeigt der Etat: Eibar hat mit weitem Abstand am wenigsten Geld im spanischen Oberhaus zur Verfügung.

Noch mehr Beweise? Dann muss man sich einfach das Stadion angucken. Gerade mal 6300 Plätze gibt es im Estadio Municipial de Ipurua, das wären nicht einmal Drittliga-Verhältnisse in Deutschland. In Eibar ist eben alles ein bisschen kleiner: der Etat, das Stadion und auch die Eibar selbst hat auch nur etwas mehr als 27.000 Einwohner – und wurde nebenbei zur hässlichsten Stadt im Baskenland gewählt.

In diesem Jahr findet sich der Klub auch sportlich in den unteren Kategorien wieder. Aktuell liegt die Mannschaft auf dem 16. Platz, man hat überhaupt erst drei eigene Treffer erzielt und stellt damit die schlechteste Offensive der Liga. Torjäger Sergi Enrich, welcher im Vorjahr mit elf Treffern maßgeblich am Höhenflug beteiligt war, traf bisher nur ein Mal und ist völlig außer Form.

Vorteil dieser Misere: Am Sonntag kann die Mannschaft um die ehemaligen Bundesliga-Profis Alejandro Galvez und Takashi Inui ohne Druck im Bernabeu aufspielen.

(Photo by David Ramos/Getty Images)

 

Prognose

Die “Königlichen” müssen drei Punkte holen, alles andere wäre eine unglaubliche Überraschung. Da der Meister noch keinen Kantersieg (höchster Sieg bisher 3:0) in diesem Jahr landete, könnte am Sonntag einiges darauf hinauslaufen. Vor allem Ronaldo wird sein Torekonto aufstocken wollen. Daher spricht alles für einen deutlichen Sieg der Heimmannschaft.

 

Mögliche Aufstellungen

Real Madrid: Navas – Hakimi, Nacho, Ramos, Hernandez – Modric, Casemiro, Kroos – Isco, Benzema, Ronaldo

SD Eibar: Dmitrovic – Capa, Arbilla, Arbilla, Galves, Junca – Garcia, Escalante – Jordan, Inui – Enrich

Marius Merck

Chefredakteur Twitter
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.