LaLiga-Aufsteiger Getafe steht offenbar vor Flamini-Verpflichtung

Mathieu Flamini (33) spielte bereits in der Ligue 1, der Premier League und der Serie A und schon bald könnte er in La Liga auflaufen. Der ehemalige französische Nationalspieler ist seit Sommer vereinslos und daher ablösefrei zu haben. Nun zeigt der FC Getafe ernsthaftes Interesse an einer Verpflichtung.

Vertrag bis 2019?

Mathieu Flamini spielte bis zum Sommer bei Crystal Palace, dort erhielt er allerdings keinen Vertrag. Seit Juli ist er daher schon vereinslos.  Schon von Juli bis September 2016 war er vereinlos, nachdem sein Vertrag beim FC Arsenal ausgelaufen war.

Der FC Getafe spielt als Aufsteiger bisher eine sehr starke Saison und steht derzeit auf dem neunten Tabellenplatz und könnte sich sogar noch für die Europa League qualifizieren. Der erfahrene Franzose könnte eine weitere Option für das defensive Mittelfeld im 4-2-3-1-System von Trainer Pepe Bordalas werden. Mit Markel Bergara, Mehdi Lacen und Sergio Mora stehen zwar bereits drei sehr erfahrene Spieler für diese Region im Kader, dennoch dürfte Flamini eine klare Verstärkung darstellen.

Getafe wird ihm laut Marca einen Vertrag über 18 Monate anbieten. In seinem Alter ein sehr gutes Angebot, das er wahrscheinlich nicht ausschlagen wird.

(Photo by Michael Regan/Getty Images)

 

Beitrag teilen

Christoph Albers

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.