| News Deutschland

Leipzig | Warten auf Nagelsmann

14. Juni 2018
Chris McCarthy

author:

Leipzig | Warten auf Nagelsmann

Nach dem Abgang von Ralph Hasenhüttl ist RB Leipzig noch immer auf der Suche nach einem neuen Trainer. Das ohnehin schon niveauvolle Anforderungsprofil wird durch eine weitere Facette noch verkompliziert: Langfristig hat RB jemand anderen im Blick

 

Platzhalter Rangnick?

Er soll deutschsprachig sein, sich bedingungslos der RB-Philosophie von Hochgeschwindigkeitsfußball unterordnen und…scheint erst ab 2019 tatsächlich verfügbar zu sein! Wie der Kicker heute berichtet, ist Julian Nagelsmann weiterhin der Wunschkandidat der Leipziger. Dieser wird allerdings bekanntlich auch in der kommenden Saison bei der TSG Hoffenheim an der Seitenlinie stehen und kann erst ab kommenden Sommer für festgeschriebene fünf Millionen Euro aus seinem bis 2021 laufenden Vertrag herausgekauft werden.

Nach Informationen des Sportmagazins deutet daher aktuell vieles auf eine Zwischenlösung in Person von Ralf Rangnick hin. Der eigentliche Sportdirektor könnte aufgrund der langfristigen Pläne zumindest für die kommende Saison auf die Trainerbank der Roten Bullen zurückkehren. Erschwert werden würde dieses Unterfangen vom drohenden Abgang des Co-Trainers. Zsolt Löw möchte nach Paris. Der neue Klub von Thomas Tuchel wägt derzeit ab, ob man bereit ist, eine Ablöse zu zahlen.

Ob Nagelsmann überhaupt daran interessiert ist, zu RB Leipzig zu wechseln, bleibt abzuwarten. Vieles wird von der kommenden Spielzeit abhängen, genauer gesagt dem Abschneiden der Kraichgauer, der Leipziger aber auch den in einem Jahr vakanten Trainerposten in ganz Europa.

(Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)

Chris McCarthy

Chefredakteur
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.