Ligue 1 Vorschau: Toulouse empfängt Spitzenreiter Paris St. Germain

Am heutigen Samstag empfängt der FC Toulouse den Spitzenreiter aus Paris (17:00 Uhr, DAZN). Während die Gastgeber gegen den Abstieg spielen, kann PSG heute den Vorsprung auf die “Verfolger” mal wieder erhöhen.

 

FC Toulouse

Der FC Toulouse steckt aktuell mitten im Abstiegskampf. Zwar liegt man aktuell auf dem 15. Tabellenplatz, hat aber lediglich einen Punkt Vorsprung auf den Relegationsplatz und zwei Punkte Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz. Es werden dementsprechend dringend Punkte benötigt. Nach zuletzt zwei 1:0-Siegen hat man sich etwas Selbstvertrauen erspielen können, um die heutige Aufgabe mit der richtigen Einstellung anzugehen. Dazu sollte man sich noch an das letzte Aufeinandertreffen in Toulouse erinnern, Ende September 2016 schlug man Paris mit 2:0. Gelingt dies erneut oder verliert man wie im Hinspiel (6:2) deutlich?

Mickael Debeve hat heute einzig die verletzungsbedingten Ausfälle von Andy Delort und Somália zu kompensieren, ansonsten steht ihm sein ganzes Spielermaterial zur Verfügung.

(Photo by YANN COATSALIOU/AFP/Getty Images)

PSG

Wettbewerbsübergreifend konnte der Liga-Primus neun der vergangenen zehn Spiele für sich entscheiden, das meist mehr als deutlich und überlegen. Einzig in Lyon hat man verloren, aber dennoch nicht an Vorsprung eingebüßt. Ob mit oder ohne Rotation, die Mannschaft von Unai Emery ist in der Ligue 1 einfach derart überlegen, eine annähernd gleichwertige Mannschaft hat sich dieses Jahr nicht den Hauptstädtern in den Weg stellen können. Gibt’s heute dennoch eine Überraschung?

Die Partie dient als Generalprobe vor dem Champions League Auftritt gegen die Madrilenen von Zinedine Zidane. Ob und wie viel Emery rotieren wird, ist nicht ganz abzusehen.. Ausfallen werden Hatem Ben Arfa und Thiago Motta. Ein Einsatz von Adrien Rabiot ist noch ungewiss. Nichtsdestotrotz ist der Tabellenführer selbstverständlich der Favorit um den Sieg.

(Photo by PHILIPPE HUGUEN/AFP/Getty Images)

Prognose

An eine Überraschung mag heute eigentlich kaum einer denken, dafür spielt die Pariser Truppe derzeit zu konstant und dominierend. Doch gerade Toulouse war in der jüngeren Vergangenheit immer mal wieder für einen Punktgewinn gegen PSG gut, ob es aber auch heute dafür reicht, bleibt abzuwarten. Davon hängt mit Sicherheit auch ab, wie viel Emery rotieren wird und ob die Mannschaft dann im Vollbesitz ihrer Qualität sein wird.

 

Möglicher Aufstellungen

FC Toulouse: Lafont – Michelin, Yago, Amian, Moubandje – Sangare, Cahuzac, Imbula – Jean, Gradel, Sanogo

PSG: Areola – Alves, Marquinhos, Thiago Silva, Berchiche – Verratti, Lo Celso, Pastore – Di Maria, Cavani, Neymar

Beitrag teilen

Steffen Gronwald

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.