| Der Spieltag Frankreich Vorschauen

Ligue 1 Vorschau | Rennes vs PSG – Marschiert der Meister weiter?

23. September 2018
Manuel Behlert

author:

Ligue 1 Vorschau | Rennes vs PSG – Marschiert der Meister weiter?

Der Saisonauftakt in der Ligue 1 war für Meister PSG eine weitgehend runde Sache, doch in der Königsklasse setzte es eine Pleite zum Start. Im Hintergrund soll es bereits brodeln, mehrere Medienberichte deuten Unstimmigkeiten zwischen Trainer Tuchel und Sportdirektor Henrique an. Nun geht es nach Rennes – und das könnte eine ganz unangenehme Aufgabe werden. 

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 15 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

 

Rennes: Kompaktheit und Konter

Unter der Woche gelang Stade Rennes der wichtige Auftaktsieg in der Europa League durch Tore von Ismaila Sarr und Neuzugang Hatem Ben Arfa. Der Ligastart mit 7 Punkten aus 5 Spielen verlief insgesamt ordentlich, immerhin konnte Bordeaux bezwungen und Marseille in Remis abgetrotzt werden. Und ganz chancenlos ist der Klub von Trainer Sabri Lamouchi auch gegen den Branchenprimus aus der Hauptstadt nicht, denn die Entwicklung von Rennes seit Amtsantritt im November 2017 ist absolut positiv zu bewerten.

In den letzten Spielen wurden weiterhin kleine Schritte nach vorne gemacht, die Offensive entwickelt sich ebenfalls in die richtige Richtung. Dort wurden viele neue Spieler verpflichtet, alles muss sich erst einmal finden. Entsprechend wichtig ist der Fokus auf die Defensive, gerade gegen einen offensiv- und spielstarken Gegner, wie es Paris Saint Germain ist. Auch wird man sich mit der Rotation nach der Europa League beschäftigen müssen, der Kader gibt aber vor allem auf den Schlüsselpositionen einiges her.

Und die individuelle Klasse in der Offensive, unter anderem mit Ben Arfa, Sarr oder Mbaye Niang ist ausreichend um einzelne, strukturierte Konter nach vorn zu tragen. Die Vorzeichen stehen also gut, dass PSG auf ordentlichen Widerstand seitens der Hausherren treffen wird.

 

PSG: Patzer dringend zu vermeiden

Bei der 2:3-Niederlage an der Anfield Road präsentierte sich PSG phasenweise überfordert, hatte aber auch sehr gute Offensivansätze, die vor allem nach den Anpassungen von Thomas Tuchel Früchte trugen. In der Liga läuft derweil alles nach Plan, 5 Siege aus 5 Spielen und bereits 5 Punkte Vorsprung hat sich der Hauptstadtklub herausgearbeitet. Ein Patzer in Rennes ist aber dennoch zu vermeiden, denn nach der Pleite in der Königsklasse steht man besonders unter Beobachtung.

Überdies soll sich Thomas Tuchel alles andere als glücklich zeigen, was die abgelaufene Sommertransferperiode angeht. Von einem Streit und nicht mehr vorhandener Kommunikation mit Sportdirektor Henrique ist die Rede. In Rennes muss Tuchel auf den gesperrten Kylian Mbappe verzichten, wird ohnehin 2-3 Änderungen vornehmen, denn schon am Mittwoch steht wieder das nächste Duell in der Liga an.

Kehrer, Draxler und Nkunku sind Kandidaten für einen Startelfeinsatz, PSG wird das Spiel von Beginn an dominieren und mit einer schnellen Führung für Ruhe sorgen wollen. Die defensive Absicherung ist außerdem ein wichtiger Punkt, die Konterstärke von Rennes wird auch einen Teil der Vorbereitung Tuchels eingenommen haben.

 

Prognose

Die Rollen sind klar verteilt: Stade Rennes rechnet sich als Außenseiter etwas aus und muss von der ersten Minute an um jeden Ball kämpfen, während PSG die Kugel laufen lassen will und versuchen wird den Gegner müde zu spielen. Für die Hausherren ist nur etwas möglich, wenn man einen absoluten Sahnetag erwischt. Auszuschließen ist das aber nicht, auch wenn PSG im Normalfall die 3 Punkte mitnehmen wird. 

 

Mögliche Aufstellungen

Stade Rennes: Koubek, Traore, Mexer, da Silva, Bensebaini, Bourigeaud, Andre, Grenier, Ben Arfa, Sarr, Niang

Paris SG: Areola, Meunier, Thiago Silva, Kehrer, Bernat, Marquinhos (Diarra), Rabiot, Nkunku, Draxler, Neymar (Di Maria), Cavani

 

(Photo by Anne-Christine POUJOULAT / AFP)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.