Liverpool: 17 Mio. Pfund extra für vorzeitigen Keita-Wechsel?

Wie wir bereits heute vormittag berichteten, versucht der FC Liverpool offenbar Naby Keita statt im Sommer bereits im Winter an die Anfield Road zu lotsen. Nachdem es zunächst hieß, dass es keine Möglichkeit auf einen Winterwechsel gibt, scheint man sich bei RB nun Gedanken gemacht zu haben – und soll unter gewissen Umständen sogar gesprächsbereit sein!

Denn: Leipzig weiß sehr gut, über welche Mittel der FC Liverpool verfügt, gerade nachdem Philippe Coutinho den Verein verlassen hat. Jürgen Klopp hofft derzeit, dass Leipzig seinen Mittelfeldspieler früher ziehen lässt.

(Photo by Boris Streubel/Bongarts/Getty Images)

Zusätzliche Ablöseforderung

Doch das wird für Liverpool keinesfalls günstig. Wie der “Guardian” berichtet, soll RB Leipzig für einen früheren Verkauf des 22-järigen noch einmal über 17 Millionen Pfund, also 20 Millionen Euro an Ablöse fordern. Eine Summe, die die “Reds” zwar bezahlen könnten, die man sich aber durchaus zweimal überlegen dürfte, gerade weil Keita nicht in der Champions League zum Einsatz kommen dürfte. Für einen frühzeitigen Verkauf spricht aus Sicht von RBL sicher, dass Keita womöglich mit dem Kopf bereits in Liverpool ist. Eine zeitnahe Entscheidung deutet sich jedenfalls zum jetzigen Zeitpunkt nicht an.

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.