| News England Spanien

Manchester City: Ein neuer Innenverteidiger soll kommen

29. Dezember 2017
Marius Merck

author:

Manchester City: Ein neuer Innenverteidiger soll kommen

Man ist zwar Tabellenführer mit Rekordabstand, dennoch plant Manchester City im Januar seinen bereits üppigen Kader zu verstärken: Ein neuer Innenverteidiger soll kommen.

 

Inigo oder Evans?

Lange war darüber spekuliert worden, ob das Vorhaben der “Citizens” vom Deadline Day auch noch im Januar aktuell sein wird: Damals unterbreitete der Klub von Pep Guardiola noch ein Last-Minute-Angebot für Alexis Sanchez von Arsenal. Doch die äußerst erfolgreiche erste Halbserie scheint ein Umdenken angeregt zu haben.

Im Fokus scheint nun die Verpflichtung eines neuen Innenverteidigers zu stehen. Wie der “Telegraph” berichtet, haben sich in diesem Kontext besonders zwei Spieler herauskristallisiert: Inigo Martinez (Real Sociedad) und Jonny Evans (West Bromwich Albion).

(Photo by Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images

An Evans war man bereits im Sommer dran, doch die “Baggies” ließen City abblitzen. Über dieses Vorgehen soll der Nordire verärgert gewesen sein, daher könnte es im Januar bessere Chancen geben. Zudem könnte die kurze restliche Vertragslaufzeit des Spielers dem Tabellenführer in die Karten spielen, wie kürzlich West Brom-Coach Alan Pardew zugab. Bei Martinez sind hingegen die Vorzeichen jedoch noch besser. Der Spanier besitzt laut Informationen des Blattes eine Ausstiegsklausel in der Höhe von rund 30 Millionen Euro.

Der wesentliche Grund für die aktualisierte Transfer-Strategie des Klubs ist wahrscheinlich die erneute Verletzung von Kapitän Vincent Kompany. Der Belgier hat sich beim Sieg gegen Newcastle seine insgesamt 39. (!) Verletzung im himmelblauen Dress zugezogen.

Marius Merck

Chefredakteur Twitter
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.