ManUtd auf Stürmersuche – Sanchez, Vardy & Chicharito ein Thema!

Mit zwölf Toren mehr als zum gleichen Zeitpunkt in der Vorsaison hat sich die Offensive von Manchester United deutlich verbessert, doch auch nach der kostspieligen Verpflichtung von Romelu Lukaku möchte José Mourinho im Sturm weiter nachlagen…

 

Stürmersuche

Obwohl Manchester United im Sommer 85 Millionen Euro für Romelu Lukaku (24) ausgab und Zlatan Ibrahimovic (36) einen neuen Vertrag unterschrieb, ist man im Old Trafford weiterhin auf Stürmersuche. Nach Informationen des Telegraph ist für Trainer José Mourinho aufgrund des intensiven Spielplans und der fraglichen Fitness von Ibrahimovic, der sich nach einem Kreuzbandriss immer wieder mit Problemen plagt, die Verpflichtung einer weiteren Alternative zum müde wirkenden Lukaku absolut notwendig.

Marcus Rashford (20) und Anthony Martial (22) könnten zwar auch im Sturmzentrum auflaufen, sind für viele Kritiker dort sogar eine bessere Lösung als Lukaku, doch Mourinho sieht das Duo auch weiterhin als Optionen für die Flügel. Folglich läuft die Suche nach einem Angreifer nun auf Hochtouren. Wie die Zeitung berichtet, haben sich die Red Devils dabei nicht nur nach Alexis Sanchez (29; wir berichteten), sondern auch nach Jamie Vardy (31; Leicester) und Javier “Chicharito” Hernandez (29; West Ham) erkundigt.

(Photo by Clive Mason/Getty Images)

 

Einschätzung

Bei Sanchez dürften die Aussichten relativ aussichtslos sein, denn Manchester City ist zuversichtlich, den Chilenen noch diesen Winter für knapp 30 Millionen Euro verpflichten zu können und hat darüber hinaus die Gunst des Spielers in der Hinterhand.

Auch eine Verpflichtung von Vardy erscheint derzeit nicht sonderlich realistisch. Selbst wenn Leicester City den Abgang seines Top-Torjägers gestatten würde, und das ist anzuzweifeln, wäre er trotz seiner 31 Jahre bei einer geschätzten Ablösesumme von 40 Millionen Euro die teuerste Option.

Bleibt noch Hernandez. Der Mexikaner konnte zu seiner Zeit bei Manchester United den damaligen Trainer David Moyes nicht überzeugen und steht, mittlerweile wieder bei West Ham mit dem Schotten vereint, erneut auf dem Abstellgleis. Die Hammers sind bereit “Chicharito” abzugeben, solange man die im Sommer an Leverkusen überwiesenen knapp 18 Millionen Euro wieder in die Kassen spülen kann. Nachdem ManUtd den Stürmer 2015 allerdings für deutlich weniger verkaufte, wäre eine Rückholaktion zumindest etwas überraschend.

Auch wenn es Mourinho vielleicht anders sieht, die beste Sturmalternative hat er in Anthony Martial wohl bereits im Kader…

Beitrag teilen

Chris McCarthy

Chefredakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.