Möglich durch Mina: Mascherano nach China

Der FC Barcelona hat seine Abwehr mit Yerry Mina verstärkt. Aufgrund dessen darf ein anderer Spieler den Klub in Richtung Chinese Super League verlassen.

 

10 Millionen Euro Ablöse

Der aktuelle Tabellenführer der spanischen Liga hat mit den Transfers von Philippe Coutinho und Yerry Mina in diesem Fenster bereits ordentlich zugeschlagen. Daher müssen auf der anderen Seite gewisse Spieler die Katalanen verlassen.

Einer davon wird Javier Mascherano sein: Wie die in Barca-Angelegenheiten gut informierte “Sport” erfahren haben will, ist der Wechsel des argentinischen Nationalspieler so gut wie perfekt. Hebei Fortune habe sich demnach mit dem FC Barcelona auf eine Ablöse in der Höhe von 10 Millionen Euro geeinigt – ein durchaus stattlicher Preis für einen 33-Jährigen.

(Photo by KIRILL KUDRYAVTSEV/AFP/Getty Images)

Mascherano kam im Sommer 2010 vom FC Liverpool zu Barca. In seiner Zeit in Spanien gewann er unter anderem zwei Mal die Champions League und vier Mal die spanische Meisterschaft. Für den kommenden Sommer hat der Routinier zudem seinen Rücktritt aus der argentinischen Nationalmannschaft angekündigt.

Der Vertrag in China stellt eine nette finanzieller Absicherung im Spätherbst der Karriere des Spielers dar. Wohl auch kein absoluter Zufall: Wie viele Spieler in La Liga hatte auch Mascherano im letzten Jahr Probleme mit dem spanischen Fiskus.

Beitrag teilen

Marius Merck

Chefredakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.