Mourinho greift durch – Pogba, Alexis Sanchez & Co. droht die Bank

Es war eine der großen Überraschungen des vergangenen Spieltags. Das eigentlich schon abgestiegene Schlusslicht West Bromwich Albion gewann 1:0 beim Tabellenzweiten Manchester United. Ohne die Leistung der Gäste schmälern zu wollen, das Ergebnis war vielmehr dem desolaten Auftritt der Red Devils zu verdanken. Das könnte nun Konsequenzen haben…

 

Mourinho greift durch

Wie der Telegraph heute berichtet, möchte José Mourinho nach der erst Heimniederlage gegen ein Schlusslicht seit 2011 hart durchgreifen. Sowohl Paul Pogba, Alexis Sánchez, Juan Mata als auch Ander Herrera droht ausgerechnet im FA Cup Halbfinale gegen die Tottenham Hotspur ein Platz auf der Bank.

Im Nachholspiel gegen Bournemouth am Donnerstag werden einige Akteure, die gegen West Bromwich auf der Bank saßen, eine Gelegenheit von Anfang an bekommen. Das war in Anbetracht des wichtigen Spiels gegen die Spurs am kommenden Samstag ohnehin zu erwarten – allerdings aus Rotationsgründen. Davon sei laut Mourinho allerdings keine Rede:

“Rotation ist nicht das richtige Wort. Das würde heißen, dass jemand, der gegen Tottenham spielen wird, eine Pause bekommt. Es ist vielmehr eine Chance für einige Spieler, sich für die Mannschaft gegen die Spurs zu empfehlen. Einige, die [gegen West Brom] spielten, haben dagegen keinen Platz in dieser Mannschaft” [Telegraph]

So schwach die potentiellen Leistungsträger Alexis Sanchez oder Paul Pogba derzeit auftreten, ob Mourinho wirklich so konsequent durchgreift und auf sie verzichtet, bleibt abzuwarten. Nach dem Achtelfinal-Aus in der Champions League gegen Sevilla kann sich der Portugiese nun wahrlich nicht erlauben, aufgrund einer kontroversen Entscheidung, die letzten Chancen auf einen Titel zu schmälern.

(Photo by Dan Mullan/Getty Images)

 

 

Beitrag teilen

Chris McCarthy

Chefredakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.