| News Deutschland

Muss RB Leipzig zittern? Werner hält sich Zukunft offen!

13. September 2017
Chris McCarthy

author:

Muss RB Leipzig zittern? Werner hält sich Zukunft offen!

Auch wenn seine Beliebtheit in den vergangenen zwölf Monaten mächtig litt, hat sich Timo Werner zu einem der verheißungsvollen Sturmtalenten Europas entwickelt. Nur logisch, dass RB Leipzig den deutschen Nationalspieler langfristig binden möchte. Werner allerdings möchte sich noch nicht festlegen…

 

Werner zögert

Drei Tore nach drei Spieltagen, Timo Werner (21) mach in der neuen Spielzeit genau da weiter, wo er letzte Saison (21 Saisontore) aufhörte. Langsam aber sicher werden auch die europäischen Top-Klubs auf den jungen Angreifer von RB Leipzig aufmerksam. Ein Verein, der des Öfteren durch die Medien geistert, ist beispielsweise der FC Liverpool.

Der Vertrag des gebürtigen Stuttgarters läuft noch bis 2020, trotzdem möchte sich der Vizemeister absichern und vorzeitig verlängern. Timo Werner zögert allerdings, wie er gegenüber der Sportbild zugibt:

„Wenn ich jetzt nicht verlängere, heißt das nicht, dass ich im Sommer wechsle. Auf der anderen Seite heißt es ja oft nicht, dass man fünf Jahre bleibt, wenn der Vertrag noch fünf Jahre läuft.(…) Bisher bin ich mit Leipzig sehr gut gefahren. Deshalb mache ich mir keine Gedanken, was in einem, zwei, drei Jahren ist” [Sportbild]

Der Nationalspieler möchte sich nach seinem Durchbruch offensichtlich noch nicht langfristig binden. Obwohl er sich “recht sicher ist”, dass “RB auch mal ein ganz großer Klub” wird, die Verlockung, schon bald bei einem etablierten Spitzenklub zu spielen, scheint für Werner eine durchaus lukrative Option darzustellen.

(Photo PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Die Gerüchte um einen vorzeitigen Wechsel werden bis Sommer 2018, wenn nicht schon zum Winter, zweifelsohne zunehmen. Es bleibt abzuwarten, ob Leipzig, das schon den Abgang von Naby Keita (22; FC Liverpool) hinnehmen muss und einen Wechsel von Emil Forsberg (25) befürchten muss, zumindest seine große Sturmhoffnung über die Saison hinaus halten kann.

Chris McCarthy

Chefredakteur   Twitter
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.