| News Frankreich

Nach Ausbootung: Ben Arfa verklagt PSG – Urteil Ende des Jahres erwartet

4. Februar 2019
Manuel Behlert

author:

Nach Ausbootung: Ben Arfa verklagt PSG – Urteil Ende des Jahres erwartet

Hatem Ben Arfa erlebte bei Paris Saint-Germain keine gute Zeit. Der Offensivspieler wurde von April 2017 bis Juni 2018 nicht berücksichtigt, laut “RMC Sport” hat er sich nun an das Pariser Arbeitsgericht gewandt.

PSG: Hohe Entschädigung für Ben Arfa?

Während der eingangs erwähnten Zeitspanne lief Ben Arfa lediglich punktuell für die Reservemannschaft auf, wurde nicht mehr bei den Profis eingesetzt. Da diese Ausbootung laut Ben Arfa nicht auf sportliche Gründe zurückzuführen war, sei sie unrechtmäßig und er fordert entsprechend eine Kompensationszahlung.

Diese Zahlung soll sich vor allem auf vertraglich vereinbarte Prämien belaufen, die ihm durch die Nichtberücksichtigung entgangen sind. Schon 2017 beschwerten sich Ben Arfa und dessen Berater beim Verband, warfen PSG “psychologische Methoden” vor.

Auch Mobbing wird dem Klub vorgeworfen. Für diesen Punkt, der Teil der Klage ist, fordert der Spieler, der mittlerweile für Stade Rennes tätig ist, eine symbolische Entschädigung in Höhe von 1 Euro.

(Photo by CHRISTOPHE SIMON/AFP/Getty Images)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.