Partnerschaft in der Talentförderung zwischen dem FC Bayern und dem FC Dallas

Der FC Bayern München gab heute Vormittag in einer Pressemitteilung bekannt, dass man eine Partnerschaft mit MLS-Gründungsmitglied FC Dallas eingeht. Zentraler Bestandsteil der Partnerschaft sind die Talentförderung und der Austausch von Trainingsphilosophien. Beide Parteien zeigen sich sehr optimistisch angesichts dieser Kooperation. 

Bereits 2014 eröffnete der Rekordmeister ein Büro in den USA. “Die Förderung junger Spieler steht hierbei im Mittelpunkt. Der FC Dallas steht für eine exzellente Jugendarbeit und ist für uns der ideale Partner“, sagt Jörg Wacker, Vorstand für Internationalisierung und Strategie der FC Bayern München AG.

Texas bedeutender Standort des US-Fußballs

“Eines unserer vorrangigen Ziele ist, eine Jugendakademie und einen Verein aufzubauen, die sich weltweit auf höchstem Niveau bewegen. Diese beispiellose Partnerschaft mit einem der weltweit erfolgreichsten Vereine stellt einen bedeutenden Schritt in diese Richtung dar”, zeigt sich Dallas-CEO Clark Hunt begeistert. Bereits Ende des vergangenen Jahres besuchten einige Nachwuchsspieler aus Dallas die Jugendakademie des FCB.

(Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)

“Texas mit dem FC Dallas als Mittelpunkt ist auf dem besten Weg, ein bedeutender Standort des Fußballs in den USA zu werden. Bislang haben es 20 Spieler der Vereinsakademie in den Profikader geschafft, 28 spielen zudem für die Nationalteams der USA, Kanadas und Mexiko. Das ist Rekord für einen MLS-Klub”, gibt der FC Bayern in der Pressemitteilung bekannt.

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.