| Transfer Spezial Deutschland England Frankreich Spanien Was ist dran?

Lewandowski, Neymar & Hazard? Perez möchte ein neues Sturm-Trio

17. Januar 2018
Nico Scheck

author:

Lewandowski, Neymar & Hazard? Perez möchte ein neues Sturm-Trio

Während die Gerüchteküche rund um Alexis Sanchez, Aubameyang und Mkhitaryan immer heißer wird, sorgt nun auch Real-Präsident Florentino Perez für Schlagzeilen. Denn laut der Marca möchte Perez sein Sturm-Trio Ronaldo, Benzema und Bale komplett austauschen.

Nachdem man im letzten Sommer Kylian Mbappe nicht verpflichten konnte und Real vor allem für Cristiano Ronaldo (32) in Anbetracht seines Alters demnächst einen Nachfolger braucht, möchte Perez im kommenden Sommer eine Transfer-Offensive starten. So soll das aktuelle Sturm-Trio verkauft werden und drei neue Angreifer verpflichtet werden. Dabei habe Madrid niemand Geringeres als Neymar, Hazard und Lewandowski im Sinn. Damit möchte man in Sachen Transfers mit Barca gleichziehen, die ihrerseits schon Dembele und Coutinho als “große” Transfers präsentieren konnten.

(Photo by Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images)

 

Maximal zwei “Blockbuster”-Transfers denkbar

Die Situation für ein derartiges Gerücht ist natürlich mehr als günstig. In La Liga rangiert Real Madrid mit 19 Zählern Rückstand auf den FC Barcelona auf Platz vier und muss sich wohl nun auf die Qualifikation für die Champions League konzentrieren, wie es auch Reals Mittelfeld-Ass Toni Kroos kürzlich erst zu Protokoll gab. Die Saison läuft also mehr als miserabel für die Königlichen, allein in der CL ist noch alles möglich. Vor allem das Sturm-Trio rund um Weltfußballer Ronaldo läuft aktuell seiner Form weit hinterher.

So muss man dieses Gerücht etwas differenziert beurteilen. Zwar ist ein Verkauf bei allen drei Spielern mittlerweile denkbar, doch ein gänzlicher Austausch im Sommer scheint zu weit hergeholt und sehr unrealistisch. Was die drei Namen der möglichen Neuzugänge angeht, hat jeder dieser Spieler durchaus seine Berechtigung auf der Kandidatenliste. Eden Hazard dürfte dabei wohl der realistischste Transfer sein. Dass Hazard gerne zu Real möchte und diese ihn auch gerne hätten, ist kein Geheimnis. Zudem lehnt der Belgier bisher eine Vertragsverlängerung beim FC Chelsea vehement ab, da er sich die Option Real Madrid wohl nicht verbauen möchte.

(Photo by GLYN KIRK/AFP/Getty Images)

Auch Neymar wurde, trotz des Rekordtransfers im Sommer für 220 Millionen Euro zu PSG, bereits einige Male mit Real in Verbindung gebracht. Auch Perez gab offen zu, dass er den Brasilianer gerne im Trikot der Königlichen sehen würde. Doch dass Neymar schon in diesem Sommer nach Madrid wechselt, scheint sehr unwahrscheinlich. Sollte dieser Transfer zu Stande kommen, wäre dies eher für 2019 denkbar. Anders verhält es sich mit Münchens Star-Stürmer Robert Lewandowski. Auch dem Polen wird nachgesagt, dass Real sein absoluter Traumverein sei. Dennoch hat hier natürlich auch der FC Bayern noch ein Wörtchen mitzureden. Schließlich hat der 29-Jährige bei den Münchnern noch einen Vertrag bis 2021. Daher wird man ihn wohl nur entgegen einer sehr hohen Ablösesumme ziehen lassen, und das auch nur dann, wenn man einen adäquaten Ersatz gefunden hat.

Somit ist jeder der drei Transfers nicht komplett unrealistisch und es ist Fakt, dass die Kaderstruktur in der Offensive von Real im Sommer verändert werden muss und sicherlich auch wird. Daher ist ein, vielleicht sogar zwei “Blockbuster”-Transfers denkbar und auch ein Verkauf von Ronaldo oder auch Benzema scheint nicht ausgeschlossen zu sein.

Doch ein gänzlicher Austausch des Sturm-Trios ist in dieser Kürze nicht durchzusetzen und daher undenkbar.

Nico Scheck

Redakteur Twitter
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.