Premier League Vorschau | Guardiolas Angstgegner? – Everton vs. Manchester City

Für Pep Guardiola und Manchester City beginnen die so entscheidenden Wochen. In den nächsten Wochen wollen sie ihre bis jetzt so starke Saison mit weiteren Titeln krönen. Die Meisterschaft ist dabei schon fest eingeplant. Um diese endgültig zu sichern, fehlen noch paar Punkte. Heute Abend um 18:30 Uhr (live bei DAZN) können sie den nächsten Schritt Richtung fünften Meistertitel machen. Der FC Everton wird jedoch was dagegen haben und im Heimspiel gegen den Favoriten für eine Überraschung sorgen wollen. Ob diese gelingt?

 

Everton

Sam Allardyce und seine “Toffees” stehen vor einer schwierigen Aufgabe. Um gegen den designierten englischen Meister zu bestehen, muss man eine konzentrierte Leistung über 90 Minuten zeigen und voller Selbstvertrauen den eigenen Plan durchziehen. Ansonsten hat man gegen diese Mannschaft momentan kaum eine Chance zu punkten. Vor dem Duell mit den “Citizens” dürfte Everton vor allem die zuletzt gezeigte Heimstärke Mut machen. Die letzten drei Spiele im Goodison Park konnte die Mannschaft von Allardyce für sich entscheiden. Von den letzten zehn Heimspielen wurde nur die Partie gegen Manchester United verloren und diese Niederlage ist nun auch schon drei Monate her.

Außerdem sahen die “Toffees” in den letzten Spielen gegen City immer ganz gut aus. So schaffte es bis jetzt nur Everton in dieser Saison Punkte aus dem Etihad Stadium zu entführen. Damals am zweiten Spieltag schoss Wayne Rooney (32) seine Mannschaft in Führung und ließ sie lange vom Sieg träumen. Erst in der Schlussphase gelang Manchester durch Raheem Sterling (23) der Ausgleich.

Schon letzte Saison trennten sich die beiden Mannschaften in Manchester mit 1:1. Das spektakulärere Spiel war jedoch das Rückspiel: Mit 4:0 schoss Everton die “Citizens” aus dem Goodison Park. Eine krachende Niederlage für Manchester City und Guardiola, der bis jetzt kein einziges Spiel gegen Everton gewinnen konnte. Nur gegen zwei weitere Mannschaften, auf die er im Verlauf seiner Karriere traf, konnte er bis jetzt nicht gewinnen (Celtic Glasgow und Wigan Athletic). Everton wird darauf hoffen diese Serie fortsetzen zu können.

(PAUL ELLIS/AFP/Getty Images)

Manchester City

Ob das gegen dieses City möglich ist, darf bezweifelt werden. Was soll man noch großartig erzählen? Diese Mannschaft ist in England aktuell das Maß der Dinge. Schon lange wurde die Premier League nicht mehr dermaßen von einer Mannschaft dominiert wie es in dieser Saison der Fall ist. Neben dem bereits erwähnten Remis gegen Everton zu Beginn der Meisterschaft konnte City nur drei weitere Spiele nicht gewinnen. Zuletzt am 03.02. als man sich gegen Burnley in der Schlussphase noch den Ausgleich fing.

Danach folgten zwar noch die Niederlagen gegen Wigan im FA Cup (0:1) und gegen Basel im Rückspiel des Achtelfinales der Champions League (1:2), aber von einem Einbruch ist diese Mannschaft sehr weit entfernt. Allein die Spiele gegen Arsenal in der Liga und im Ligapokalfinale (jeweils 3:0) waren Machtdemonstrationen. Die letzten vier Spiele in der Premier League konnte man allesamt für sich entscheiden und die Meisterschaft ist ihnen nicht mehr zu nehmen.

Das größte Hindernis beim Spiel gegen Everton dürfte im Grunde der kommende Mittwoch sein. Da spielt nämlich Guardiolas Mannschaft an der Anfield Road um den Einzug in das Halbfinale der Champions League. Dass City für diese Partie gut gewappnet sein muss, ist jedem in Manchester klar. Die einzige Pleite in der Premier League kassierte man Anfang des Jahres gegen Liverpool. Dieses Spiel dürfte mit Sicherheit Einfluss auf die Aufstellung gegen Everton haben und Guardiola muss dafür sorgen, dass seine Mannschaft sich zu 100% auf das Spiel heute Abend konzentriert. Trotz des eigentlich so geringen Stellenwerts.

(PAUL ELLIS/AFP/Getty Images)

Prognose

Everton hat sich unter Allardyce stabilisiert und punktet konstant unter ihm. Sie haben sich zwar defensiv stabilisiert, aber spielen immer noch keinen berauschenden Fußball. Mit Cenk Tosun (26) haben sie vorne zwar jemanden, der sich momentan sehr torgefährlich zeigt (vier Tore in den letzten drei Ligaspielen), aber spielerisch reicht es im Normalfall nicht um City knacken zu können. Aus Sicht der “Toffees” wird man wohl darauf hoffen müssen, dass Manchester schon das Duell mit Liverpool im Hinterkopf hat und nicht mit der Bestbesetzung antritt. Kommen dazu noch Konzentrationsmängel könnte Everton tatsächlich auf Punkte hoffen. Aber wer Guardiola kennt, wird wissen, dass dieser absolut jedes Spiel gewinnen will und sein Team bestmöglich auf einen hitzigen Kampf im Goodison Park vorbereiten wird. Selbst, wenn City ein paar Stammkräfte schonen sollte, wäre alles andere als ein des Tabellenführers eine absolute Überraschung. Allerdings sollte man kein Feuerwerk von City erwarten. Ein knapper und souveräner Sieg Manchesters dürfte der wahrscheinlichste Ausgang für diese Partie sein. 

 

Mögliche Aufstellungen

Everton: Pickford, Coleman, Jagielka, Keane, Baines, Schneiderlin, Rooney, Walcott, Davies, Bolasie, Tosun

Manchester City: Ederson, Zinchenko, Otamendi, Kompany, Walker, Fernandinho, D. Silva, De Bruyne, Sane, Sterling, Jesus

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.