Premier League Vorschau: Manchester United trifft auf Southampton – Zum Jahreswechsel aus der Krise?

Es ist ein Duell der Krisenmannschaften. Manchester United, seit drei Spielen ohne Sieg, trifft auf Southampton, die seit sieben Spielen auf einen Dreier warten (18:30 Uhr, DAZN). Welches der beiden Teams kann den Jahreswechsel positiv gestalten?

Manchester United

Erst die peinliche Niederlage im Pokal gegen Bristol City, dann zwei Remis gegen Leicester und Burnley, in jedem der drei Spiele gab es je zwei Gegentore. Das alles sind Fakten, die einen Fan der “Red Devils” nur bedingt gefallen dürften. Begleiterscheinung dieser Krise ist, dass Verfolger Chelsea immer näher gekommen ist und nur noch einen Punkt hinter “ManUtd” liegt. Schafft die Mannschaft von José Mourinho heute die wichtige Wende und fährt endlich wieder einen Dreier ein?

Eric Bailly, Michael Carrick, Marouane Fellaini, Matteo Darmian und Antonio Valencia fehlen allesamt verletzungsbedingt, ein Einsatz von Chris Smalling ist fragwürdig. Nichtsdestotrotz ist die Qualität des Kaders so hoch, dass ein Sieg Pflicht sein muss. Immerhin ist man das zweitbeste Heimteam, hat diese Saison im Old Trafford lediglich fünf Gegentreffer kassiert. Es gibt also Hoffnung auf den Sieg im letzten Spiel des Jahres.

(Photo by ROBERT ATANASOVSKI/AFP/Getty Images)

Southampton

Die Gäste reisen ohne viel Selbstvertrauen an. In den letzten sieben Spielen gelang ihnen kein einziger Sieg, stattdessen gab es vier Niederlagen und drei Remis. Gerade bei den Niederlage hagelte es immer wieder Gegentore, so verlor man zu Hause gegen Leicester mit 1:4 und ging jüngst im Wembley mit 2:5 gegen Tottenham unter. Die Fans wollen nach den verkorksten Wochen zum Jahresende eine kleine Wiedergutmachung und nicht weiter gen Tabellenkeller rutschen. Gelingt dies als krasser Außenseiter in Manchester?

Charlie Austin fehlt gesperrt, die Einsätze von Ryan Bertrand und Cedric Soares sind fraglich. Rekordabgang Virgil van Dijk wird aufgrund seines bevorstehenden Wechsels nicht auflaufen. Hoffnung macht allerdings, dass Southampton von den letzten vier Auftritten im Old Trafford lediglich ein Spiel verlor, zwei sogar gewann. Es gibt also auch für die Gäste einen kleinen Funken Hoffnung.

(Photo by Mike Hewitt/Getty Images)

Prognose

Die Gastgeber sind heute selbstverständlich höchst favorisiert. Aufgrund der deutlich höheren Kader-Qualität und der immensen Heimstärke scheint ein Sieg nur Formsache zu sein. Jedoch ist diese Form aktuell nicht da, sodass die Gäste mit viel Leidenschaft und etwas Glück möglicherweise einen Punkt mitnehmen könnten. 

Mögliche Aufstellungen

Manchester United: de Gea – Young, Jones, Lindelof, Blind – Pogba, Matic – Mata, Lingard, Martial – Lukaku

Southampton: Forster – Stephens, Yoshida, Hoedt, Targett – Tadic, Hojberg, Romeu, Lemina, Redmond – Gabbiadini

Beitrag teilen

Steffen Gronwald

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.