| Der Spieltag England Vorschauen

Premier League Vorschau: Newcastle United vs Manchester United – Startelf-Rückkehr der Superstars?

11. Februar 2018
Marius Merck

author:

Premier League Vorschau: Newcastle United vs Manchester United – Startelf-Rückkehr der Superstars?

Ein Klassiker der Premier League wartet am heutigen Sonntag: Manchester United gastiert bei Newcastle United im St. James Park um 15:15.

 

Newcastle United

Nach einem eigentlich starken Start in die Saison dachten viele Experten, dass der Aufsteiger relativ wenig mit dem Abstieg zu tun haben wird. Doch die “Magpies” haben aktuell ein wahres Formloch: In den letzten 17 Spielen in der Premier League konnten insgesamt nur zwei (!) Siege eingefahren werden.

Dementsprechend abwärts ging es für Newcastle tabellarisch. Vor dem Spieltag lag das Team von Trainer Rafa Benitez zwar nicht auf einem Abstiegsplatz, der Vorsprung auf einen solchen ist jedoch mit nur einem Punkt marginal. In den letzten vier Spielen lief es wenigstens etwas besser: Es gab nur eine Pleite (gegen Ligaprimus Manchester City), ansonsten wurden drei Remis eingefahren.

Wenn es gegen den Tabellenzweiten etwas werden soll, muss die schwache Offensive am heutigen Sonntag liefern. Nur 24 eigene Treffer stehen nach 26 Spielen zu Buche. Symptomatisch für diese Schwachstelle: Der zweitbeste Torschütze des Teams nach dem ehemaligen Bundesliga-Stürmer Joselu (vier Tore) ist Innenverteidiger und Kapitän Jamaal Lascelles mit drei Treffern.

Die Hoffnungen auf eine Besserung der Situation liegen hierbei vor allem auf Winter-Neuzugang Islam Slimani (Leicester City), der linke Flügel wurde zudem mit dem agilen Kenedy (Chelsea) verstärkt.

(Photo by Alex Livesey/Getty Images)

 

Manchester United

Nach dem furchtbaren Auftritt in London bei den Spurs (0:2) am Deadline-Day konnte der englische Rekordmeister daheim gegen Huddersfield Town mit einem 2:0 Sieg ein wenig Wiedergutmachung betreiben. Neuzugang Alexis Sanchez erzielte dabei seinen ersten Treffer für seinen neuen Klub. In der vergangenen Woche saßen die Superstars Paul Pogba und Anthony Martial als Maßnahme aus dem Tottenham-Spiel nur auf der Bank, beide Franzosen sollten heute wieder starten.

Pogba wurde am letzten Samstag von dem jungen Scott McTominay vertreten, welcher abermals einen guten Job machte. Es ist durchaus denkbar, dass der Engländer aufgrund der bevorstehenden KO-Phase in der Königsklasse erneut zum Einsatz kommt. United trifft am 21. Februar in der Champions League auf den FC Sevilla.

Neben der Königsklasse ist der FA Cup wohl der einzige Wettbewerb, in welchem die “Red Devils” noch Titelchancen haben. Dort ist am kommenden Wochenende erneut Huddersfield zu Gast bei der Mannschaft von José Mourinho. In der Premier League geht es bei 16 Punkten Rückstand auf den Stadtrivalen City (72) nur noch darum, den zweiten Platz einzufahren, die “Citizens” haben jedoch bereits am am Samstag gegen Leicester vorlegen können und somit ein Spiel mehr bestritten. Der Dritte Tottenham (52) liegt zurzeit vier Punkte hinter United, hat aber ebenso wie City bereits am Samstag gespielt.

Mit Ausnahme von dem schwachen Auftritt im Wembley stimmt die Form von United: Alle anderen Spiele im noch relativ jungen Kalenderjahr konnten ohne Gegentor gewonnen werden.

(Photo by Laurence Griffiths/Getty Images)

 

Prognose

Das Spiel der beiden Teams auf Nordengland hat ein wenig Derby-Charakter. Ob deswegen die berüchtigten “eigenen Gesetze” in diesem Schlagabtausch gelten werden? Anhand der Form und der Qualität der Teams ist diese Annahme wohl eher zu verneinen. Im Normalfall werden die Gäste die drei Punkte aus dem St. James Park entführen.

 

Mögliche Aufstellungen

Newcastle United: Darlow – Yedlin, Clark, Lascelles, Dummett – Shelvey, Diame – Ritchie, Perez, Kenedy – Gayle (Slimani)

Manchester United: De Gea – Valencia, Smalling, Rojo, Shaw – Matic, Pogba – Mata, Alexis, Martial – Lukaku

Marius Merck

Chefredakteur
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.