Premier League Vorschau: Tottenham vs Everton

Am heutigen Samstagabend um 18.30 Uhr empfängt Tottenham im Wembley-Stadium den FC Everton. Während Tottenham mit 3 Siegen aus den letzten 4 Pflichtspielen einen insgesamt ruhigen Winter verlebt, ist beim FC Everton so einiges los, vor allem auf dem Transfermarkt. 

Tottenham Hotspur

Die Spurs kämpfen auch in diesem Jahr um die Champions League und haben keine schlechten Karten, auch wenn das Team von Trainer Mauricio Pochettino derzeit “nur” auf Platz 5 in der Tabelle steht. Die letzten Spiele waren positiv, nachdem es im Herbst ein Zwischentief gab. Der Rückstand auf Platz 4 beträgt derzeit 3 Punkte, vor dem Stadtrivalen Arsenal hat man 2 Zähler Vorsprung. Schmerzlich vermisst wird derzeit trotz der hervorragenden Neuverpflichtung Sanchez der Abwehrspieler Alderweireld. Es stehen nur noch drei Innenverteidiger zur Verfügung, die von Pochettino gerne gesehene Dreierkette kann nicht mehr permanent gespielt werden. Trotzdem: Die Mannschaft ist in einer guten Form, die punktuelle Rotation funktioniert derzeit gut und gegen Everton ist davon auszugehen, dass eine absolute Topelf auf dem Platz steht, die von der ersten Sekunde zeigt, dass sie dieses Spiel gewinnen will.

(Photo by Mike Hewitt/Getty Images)

 

Everton FC

Die Gäste hielten zuletzt im FA-Cup beim FC Liverpool gut mit, verloren aber mit 1:2. Auch wenn die “Toffees” unterlegen waren, kamen sie punktuell zu ihren Möglichkeiten. Darauf kann man durchaus aufbauen. Die Mannschaft von Trainer Sam Allardyce macht im Januar einige Veränderungen durch. Mirallas und Barkley gingen, Tosun kam, weitere Ergänzungen, darunter Theo Walcott, sollen folgen, weitere Abgänge sind möglich. Inmitten dieses Durcheinander versucht Everton sich in der oberen Tabellenhälfte der Premier League einzunisten und liegt derzeit auf einem nach dem schwachen Saisonbeginn akzeptablen 9. Platz. Bei den Spurs hofft man auf defensive Kompaktheit, auch ohne die drei fehlenden Verteidiger Coleman, Baines und Funes Mori. In der Offensive sollen vor allem Sigurdsson und Rooney etwas bewegen, die Defensive könnte personell durch einen weiteren Mittelfeldspieler, zum Beispiel Davies, verstärkt werden.

 

Prognose

Die Spurs sind Favorit und wollen im Kampf um die Champions League den FC Everton überzeugend schlagen. Dabei wird es vor allem darauf ankommen so konzentriert und druckvoll wie möglich zu spielen und die Balance zu halten. Gelingt das, sieht es gut aus. Everton ist aber stärker als noch zu Saisonbeginn und wirkt in den letzten Wochen durchaus gefestigt. Ein spannendes Spiel könnte auf die Zuschauer zukommen.

 

Mögliche Aufstellungen

Tottenham: Lloris, Aurier, Sanchez, Vertonghen, Rose, Dier, Sissoko, Alli, Eriksen, Son, Kane

Everton: Pickford, Kenny, Jagielka, Keane, Martina, Schneiderlin, Gueye, Davies, Sigurdsson, Rooney, Calvert-Lewin

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.